Dienstag, 16. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
08.12.2017

Dörr und TB übernehmen Vermarktung von „Kart Republic“

Wenn sich drei bereits erfolgreiche Partner zusammentun, profitieren am Ende davon junge Nachwuchstalente. Dem Karthersteller Dino Chiesa eilt mit seinem jüngsten Projekt „Kart Republic“ der beste Ruf voraus. Nun wählte er Dörr Motorsport für den Vertrieb und TB Motorsport für jegliche sportlichen Aktivitäten als Partner in Deutschland.

Dörr Motorsport bereitet den kompletten Weg vom Kartsport in den Automobilrennsport und kann auf unzählige Siege zurückblicken. TB Motorsport ist seit seiner Gründung im Jahr 1995 ebenfalls sehr erfolgreich unterwegs und hat mehr als 50 Meistertitel im Kartsport auf dem Zähler. Starthilfe gibt es von Manfred Brandl, der beide mit professionellem Kartvertrieb seines Unternehmens Prespo seit Jahren unterstützt.

Anzeige
In der nun 18-jährigen Geschichte von Dörr Motorsport schmeckte der Erfolg 2017 besonders süß. Die richtige Auswahl des Teams und dessen harte Arbeit wurden belohnt. Mehr als 30 Pokale stehen im Regal, darunter der Sieg der Weltmeisterschaft im Weltfinale der Lamborghini Super Trofeo oder der zweite Platz im ADAC Zurich 24h-Rennen mit Robin Dörr als Team Manager. Seine Geschwister Ben und Phil sind ebenso erfolgreich unterwegs und haben unter anderem einen Titel als Meister in der Juniorenklasse der Rotax Max Challenge und ein Weltfinalticket abgestaubt.


Kart Republic, Dörr Motorsport und TB Motorsport – eine perfekte Partnerschaft

Phil, Ben und Robin sind Söhne von Rainer Dörr, der mit seinem Team Dörr Motorsport eine feste Größe in Europas Rennsportszene ist. Als einer der wenigen kann der Teamchef die komplette Förderung vom Kartsport bis zum Automobilrennsport anbieten. Eine Partnerschaft mit Dino Chiesa fügt sich perfekt in das Gesamtkonstrukt, und so hat der italienische Karthersteller den Vertrieb seines neuesten Kartmodells „Kart Republic“, kurz KR, an Dörr Motorsport und TB Motorsport übergeben. „Das Engagement für den Nachwuchs im Kartsport und Rennsport liegt mir persönlich sehr am Herzen“, freut sich Rainer Dörr über die Partnerschaft. „Ich gehe komplett in der Sache auf, wenn ich mit meinen Söhne an den Strecken Europas am Kart schraube.“

Im Rahmen der Deutschen Kartmeisterschaft und dem ADAC Kart Masters fahren Phil und Ben im TB Racing Team. Dessen Teamchef Thomas Braumüller wurde für Deutschland von Dino Chiesa mit allen sportlichen Aktivitäten betraut, dazu zählt auch das KR Racing Team Deutschland. TB Motorsport wurde 1995 von Thomas Braumüller in Zusammenarbeit mit seinem Vater Günter gegründet und ist seither aus dem Fahrerlager nicht mehr wegzudenken. Den ersten Erfolg erreichte das Duo gleich im Gründungsjahr mit dem Gewinn der Deutschen ADAC Kart Meisterschaft, fortan folgten bis heute mehr als 50 Meistertitel für TB Motorsport.

Möglich gemacht hat diesen Übergang Manfred Brandl, der mit seinem Unternehmen Prespo für professionellen Vertrieb von Motoren, Chassis und Karts steht. „Wir werden Rainer Dörr für den Einstieg in den Kartvertrieb natürlich unterstützen. Die Familie Dörr kenne ich schon einige Jahre. Es wird eine erfolgreiche Partnerschaft für Kart Republic werden.“ Alle operativen Geschäfte erfolgen bereits ausschließlich über Dörr Motorsport und TB Motorsport.


Prall gefüllter Kalender im Kartsport

Für 2018 steht wieder einiges auf dem Plan. So wollen Phil und Ben wieder beim ADAC Kart Masters und der Deutschen Kartmeisterschaft an den Start gehen. Von Kart Republic wird es drei Modelle geben, alle Modelle sind Ende Januar am gemeinsamen Stand von Dörr Motorsport und TB Motorsport auf der IKA zu sehen, der 26. Internationalen Kart-Ausstellung, der weltgrößten Kartmesse Ende Januar in Offenbach.