Mittwoch, 28. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GTC
31.05.2017

Nach den Motorschäden die Überraschung

Für die 20. GTC-Saison bedanken sich die Organisatoren bei ihren Mannschaften. Da bekommen z. B. alle Teams die mehr als 100 GTC-Rennen absolviert haben in diesem Jahr 20% Nachlass auf das Nenngeld. NCOAT.one bedankte sich schon bei den Testtagen mit Prämien beim Warm-up Race.

In Cheb gab es bei der Siegerehrung dann eine weitere Überraschung. Gleich drei Teams mussten während des Super-Race-Weekends einen kapitalen Motorschaden hinnehmen, dafür hielt Frank Jelinski drei Umschläge bereit, unter anderem ein Trostpflaster von NCOAT.one in Höhe von 150,- Euro Die betroffenen Teams durften sich einen Umschlag aussuchen, wobei Alex Schula vom Team WGKC den Hauptgewinn zog. Ein flammneues Triebwerk, gestiftet von HB-Kart-Racing, dem Service Provider der GTC! Helmut Biebas (HB-Kart-Racing) überreichte dem sichtlich verdatterten Alex Schula das neue Triebwerk im Wert von 1.750,- Euro.

Anzeige
„Unser Dank geht an Helmut Biebas von HB-Kart Racing und Jens Jüttner von NCOAT.one. Wir wünschen allen Teams weiterhin viel Spaß und Action in der GTC und das in diesem Jahr keine weiteren Motorenschäden zu beklagen sind”, so Organisator Frank Jelinski.
Anzeige