Mittwoch, 26. Juli 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
07.07.2017

ADAC Formel 4: Erste Bestzeit für Julian Hanses

Der Hildener Julian Hanses (19, US Racing) hat im ersten Freien Training der ADAC Formel 4 in Oschersleben für die Bestzeit gesorgt. Am Freitagmorgen drehte der 19-Jährige in 1:24.723 Minuten die schnellste Runde, ihm folgten Felipe Drugovich (17, Brasilien, Van Amersfoort Racing) und Kami Laliberté (17, Kanada, Van Amersfoort Racing) auf den Plätzen zwei und drei.

An diesem Wochenende wird in Oschersleben eine andere Streckenvariante gefahren. Die erste Kurve ist nach der Modifizierung nun deutlich schneller als bisher. Juri Vips (16, Estland, Prema Powerteam), der als Führender der Gesamtwertung in das vierte Rennwochenende der ADAC Formel 4 in der Motorsport Arena startet, wurde Vierter. Frederik Vesti (15, Dänemark, Van Amersfoort Racing), Lirim Zendeli (17, Bochum, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.), Sophia Flörsch (16, Grünwald, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.), Rookiemeister Nicklas Nielsen (20, Dänemark, US Racing), Marcus Armstrong (16, Neuseeland, Prema Powerteam) und Fabio Scherer (18, Schweiz, US Racing) komplettierten die Top Ten. Bester Rookie war Charles Weerts (16, Belgien, Motopark) auf Rang 20. Gaststarter Oliver Caldwell (15, Großbritannien, ADAC Berlin-Brandenburg e.V.), der normalerweise in der britischen Formel 4 fährt, beendete seine erste Trainingseinheit in der ADAC Formel 4 auf dem 24. Platz.

Anzeige
Für die Highspeedschule des ADAC geht es am Mittag (ab 13.10 Uhr) mit einer weiteren 45-minütigen Einheit weiter, e am Samstag das Qualifying (ab 08.30 Uhr) stattfindet. Es folgen die Saisonrennen zehn und elf, die von SPORT1 und SPORT1+ übertragen werden. Zudem gibt es Livestreams auf www.adac.de/motorsport und www.SPORT1.de.