Freitag, 22. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Audi TT Cup
16.03.2017

Heiß auf die neue Saison: die Nachwuchsfahrer im Audi TT Cup

Eine erfolgshungrige junge Mannschaft startet durch: Die Teilnehmer des Audi Sport TT Cup 2017 haben sich vom 11. bis 15. März in Oberstdorf bei einem Trainingscamp erstmals gemeinsam auf die neue Saison vorbereitet.

Sieben Wochen vor dem Saisonauftakt zum Audi Sport TT Cup vom 5. bis zum 7. Mai in Hockenheim begann für das aktuelle Fahrerfeld der Saison 2017 die Ausbildung. Im Bereich Fitness und Teambuilding absolvierten die Nachwuchstalente eine professionelle Leistungsdiagnostik und Fitnesseinheiten, erhielten Trainingsempfehlungen und bekamen Einblicke in sportmedizinisches Hintergrundwissen. Neben den drei Briten Jack Manchester, Finlay Hutchison und Philip Ellis waren der Spanier Mikel Azcona, der Deutsche Simon Wirth, der Niederländer Milan Dontje, der Italiener Tommaso Mosca und der Schweizer Yannik Brandt im Camp. Mit der Ungarin Vivien Keszthelyi und der Liechtensteinerin Fabienne Wohlwend sind in diesem Jahr auch zwei Frauen am Start. Die weiteste Anreise hatten Keagan Masters aus Südafrika und Drew Ridge aus Australien. 

Anzeige
Auch der neunmalige Le-Mans-Sieger Tom Kristensen besuchte das Trainingscamp im Allgäu. Der Däne begrüßte die Junioren, brachte sich ins Fitnesstraining ein und sprach in einem Vortrag über seine eigene Karriere. Im Anschluss geht es für die Nachwuchsfahrer aus zehn Ländern direkt zu Audi Neuburg. Dort erklären Experten im Bereich Rennvorbereitung den Umgang mit Daten, die technischen Hintergründe und das Handling des Rennwagens in Theorie und Praxis. Ihr erlerntes Wissen können die Junioren dann im Cockpit des bis zu 340 PS starken Audi TT cup beweisen. Dann werden mit Kevin Arnold und Mike Beckhusen noch zwei weitere Cup-Teilnehmer vor Ort sein.

„Wir freuen uns auf den Jahrgang 2017 – erneut sind wieder viele internationale Talente am Start“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Bis zu unserem Saisonvorbereitungslehrgang in Hockenheim am 11. und 12. April schließen wir die letzten Verträge ab und werden dann eine komplette Nennliste veröffentlichen. Wir erwarten eine spannende Saison mit einer großen Abwechslung auf dem Podium.“