Freitag, 20. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
03.10.2017

Stanley Conrad mit tollem Saisonabschluss in Wackersdorf

„Ich habe mehr erreicht als ich mir jemals vorstellen konnte“ – Stanley Conrad ist überwältigt von seiner Saison. Am vergangenen Wochenende stand für ihn das Highlight des Jahres auf dem Programm: das Finale des ADAC Kart Masters. Mit einer tollen Leistung etablierte er sich im vorderen Mittelfeld der Bambini-Klasse. 

Nachdem Stanley während des Finales im Ostdeutschen ADAC Kart Cup mit dem Fehlerteufel kämpfte, wollte er diesen nun auf dem 1.190 Meter langen Prokart Raceland in Wackersdorf besiegen – und das gelang ihm hervorragend. Bereits im Zeittraining fuhr er mit Startplatz elf sein bestes Saisonergebnis ein.

Anzeige
In den folgenden Heats ging es dann noch weiter nach vorne für ihn. Als Achter und Neunter landete Stanley in den Top-Ten und etablierte sich im Zwischenklassement auf einem starken achten Rang. „Ich bin sehr zufrieden mit den Vorläufen, das will ich auch im Finale unterstreichen“, erklärte der junge Fahrer aus Berghain. 

Am Sonntag gab es allerdings ein Problem: Starker Regen machte ihm zu schaffen. „Ich habe nicht die richtige Regenabstimmung gefunden und konnte meinen achten Platz nicht halten“, ärgerte sich der Zwölfjährige. Am Ende landete er im ersten Finale nur auf dem 17. Rang. Aber Aufgeben war für den ehrgeizigen Youngster keine Option. Und so kämpfte er sich im zweiten Lauf nach vorne und war schon wieder in Reichweite zu den Top-Ten. „Das Rennen war am Ende zu kurz“, resümierte Stanley, der die Zielflagge als Zwölfter sah. 

Das Fazit des Piloten aus dem NKS for Racing Team fiel aber mehr als positiv aus: „Ich habe in meiner ersten ADAC Kart Masters-Saison sehr viel gelernt und viele Freunde dazu gewonnen. Danke an meinen Mechaniker Tom Gläser, meine Trainerin Linda und meinem Team-Chef Lars Naumann. Außerdem möchte ich mich auch noch für die tolle Unterstützung meiner Familie und Freunde bedanken.“

Am kommenden Wochenende geht es für ihn schon wieder nach Wackersdorf. Dort findet mit dem Finale des ADAC Kart Cup und dem ADAC Kart Bundesendlauf das letzte Rennen des Jahres für Stanley statt.