Donnerstag, 23. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Academy
14.09.2017

Zwei Experience Days der ADAC Kart Academy im Oktober

Am vergangenen Wochenende ging in Wackersdorf die erste Saison der ADAC Kart Academy erfolgreich zu Ende. Bereits jetzt blickt der ADAC auf die Saison 2018 und gibt Kart-Neulingen die Möglichkeit die ADAC Kart Academy genauer kennenzulernen. Am 4. und 9. Oktober findet in Kerpen und Wackersdorf ein Experience Day statt. 

Das Konzept der ADAC Kart Academy ging in der Premierensaison auf. Nachwuchspiloten erhielten die Möglichkeit zum kostengünstigen Einstieg in den Kartsport und lieferten sich mit Einheitskarts von OTK Germany packende Kämpfe auf den besten Rennstrecken Deutschlands. 

Anzeige
Wer 2018 in der ADAC Kart Academy dabei sind möchte, erhält nun die Chancen während zwei Experience Days die Rennserie und sein Umfeld besser kennenzulernen. Am 4. Oktober findet in Kerpen und am 9. Oktober in Wackersdorf ein Experience Day statt. Fahrer und Eltern erhalten an dem Tag nicht nur Informationen über die Nachwuchsrennserie, sie können gleichzeitig auch erste Rennluft schnuppern. Wer Interesse hat kann sich direkt online unter www.adac.de/motorsport für den Experience Day anmelden. 

Das Reglement der ADAC Kart Academy bleibt auch in die zweiten Saison unverändert. Alle Teilnehmer starten mit einheitlichen Exprit-Chassis und Vortex-Motoren. Eingesetzt und zur Strecke transportiert werden diese durch die Firma OTK Germany. Zusätzlich gibt es Einheitsreifen der Firma Vega. 

Das Teilnehmerfeld wird auf 25 Piloten begrenzt. Startberechtigt sind alle Fahrer im Alter von 12 bis 14 Jahren (Jahrgang 2004 bis 2006), welche eine DMSB-Lizenz Nat. A oder Int. C-Junior haben. Nicht zugelassen sind Teilnehmer, die in der aktuellen Saison oder in einem der vergangenen Jahre in einer vom DMSB, der CIK oder eines anderen ASN genehmigten Lizenzserie (ausgenommen Bambini oder vergleichbar) fest eingeschrieben sind oder waren. Doppelstarts bei Veranstaltungen, an denen die ADAC Kart Academy teilnimmt, sind ebenfalls nicht erlaubt. Die Online-Einschreibung ist ab Dezember 2017 unter www.adac.de/motorsport möglich. 

Abgerundet wird das Konzept der ADAC Kart Academy durch ein umfangreiches Förderprogramm. Zwei Fahrer qualifizieren sich für das ADAC Kart Junior Team und starten im Folgejahr mit einer finanziellen Unterstützung in der nächsthöheren OK-Kategorie. Beide kämpfen dann weiter um ein Fördercockpit für die ADAC Formel 4. Zusätzlich gibt es eine Rookie-Wertung, der Sieger erhält im Anschlussjahr das Kart kostenfrei gestellt und die Nenngebühr erlassen.