Freitag, 23. Juni 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ACV Kart Nationals
07.06.2017

Enrico Förderer holt den Gesamtsieg in Wittgenborn

Am Pfingstwochenende reiste Enrico Förderer zur zweiten Rennveranstaltung des ACV Kart Nationals nach Wittgenborn auf den Vogelsbergring. Motiviert vom letzten Lauf der ROTAX MAX Challenge, der ebenfalls in Wittgenborn ausgetragen wurde, startete Förderer am Freitag und Samstag sein Training, welches bereits vielversprechend aussah.

Eine beginnende Erkältung machte Enrico zwar zu schaffen, dennoch meisterte der 10-jährige Leuteroder die anstehende Herausforderung vorbildlich. Vom Start weg untermauerte er seinen Ehrgeiz auf einen Sieg und raste seinen Konkurrenten schon im verregneten Qualifying davon. Das Ergebnis war die Pole-Position mit über 2,5 Sekunden Vorsprung.

Anzeige
Da in dieser Serie Teilnehmer aus unterschiedlichen Klassen zusammen starteten, ging er von der insgesamt zweiten Position aus ins Rennen. „Das sind super Voraussetzungen für die anstehenden Rennen, von da an wusste ich, heute kann ich den Gesamtsieg schaffen“, prophezeite der Bambini vom RSC Westerwaldring. Sein Gefühl bestätigte sich im ersten Rennen, in welchem er nach einem perfekten Start den Führenden überholte und seinen Gegnern nicht den Hauch einer Chance ließ.

So startete er das zweite Rennen von der Pole-Position und legte einen grandiosen Start-Ziel-Sieg hin. „So habe ich mir das vorgestellt. Ich bin unendlich glücklich über diesen Sieg! Nachdem ich im letzten Rennen bei der RMC in jedem Lauf das Feld von hinten aufrollen musste, war es dieses Mal doch etwas einfacher für mich“, erzählt der Youngster vom Beule-Kart-Racing-Team. „Ich bekam einige Tipps von einem älteren, erfahreneren Kart-Mechaniker. Unsere ausgedachte Strategie ist vollkommen aufgegangen und ich habe versucht, alles so umzusetzen wie er es mir gesagt hat. Das hat wunderbar funktioniert und ich bin mächtig stolz und sehr froh, dass er sich die Zeit für mich genommen hat und meine Mechaniker Waldemar Förderer und Andy Anton unterstützt hat! So waren wir ein tolles Team“, erzählt Enrico dankbar. „Ich muss noch sehr viel lernen, aber mit so einem tollen Team an meiner Seite wird mir das Gelingen und ich freue mich auf die nächsten Erfahrungen.“ 

Nun wartet er ungeduldig, aber sehr motiviert auf das nächste Rennen der ROTAX MAX Challenge am 24./25. Juni 2017 in Wackersdorf. „Darauf freue ich mich sehr, denn das Pro Kart Raceland ist eine meiner Lieblingsstrecken und auch hier werde ich alles für einen Sieg geben“, strahlt der junge Rennfahrer.