Donnerstag, 30. Juni 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
19.08.2016

Benjamin Leuchter Schnellster im 1. Training

Der VW-Pilot verweist in Zandvoort Tim Zimmermann und Niklas Mackschin auf die Plätze zwei und drei.

Benjamin Leuchter (28, Duisburg, Racing One) hat beim ersten Freien Training der ADAC TCR Germany in Zandvoort die Bestzeit gefahren. Im VW Golf GTI TCR umrundete Leuchter den Kurs an der Nordseeküste in 1:49.597 Minuten. Zweitschnellster Fahrer war Tim Zimmermann (19, Langenargen, Liqui Moly Team Engstler). Der ehemalige ADAC Formel 4-Pilot setzte eine Zeit von 1:49.694 Minuten. Niklas Mackschin (21, Barsinghausen, Liqui Moly Team Engstler) wurde Dritter. Damit liegen drei VW-Piloten auf den ersten drei Plätzen.

Anzeige
Josh Files (25, Großbritannien, Target Competition), mit 50 Punkten Vorsprung Führender der Gesamtwertung, fuhr im Honda Civic TCR die viertbeste Zeit. Bei den Rennen elf und zwölf kann sich der Brite bereits zum ersten Meister der ADAC TCR Germany krönen. Lokalmatador Bas Schouten (21, Niederlande, ST Motorsport) wurde Fünfter und war damit schnellster Seat-Pilot. Die sechstbeste Zeit fuhr VW-Pilot Tom Lautenschlager (17, Grafenau, Liqui Moly Team Engstler), der die Junior-Wertung mit 40 Punkten Vorsprung anführt.

Für die Piloten der ADAC TCR Germany steht ab 10.00 Uhr das zweite Freie Training an, ehe es am Nachmittag von 16.20 bis 16.55 Uhr im Qualifying um die Startplätze für das erste Rennen am Samstag (16.55 Uhr) geht. Am Sonntag folgt ab 09.30 Uhr der zweite Lauf. SPORT1 überträgt beide Rennen in Zandvoort live, online sind die Rennen im Livestream unter www.sport1.de und www.adac.de/tcr-germany zu sehen.
Anzeige