Samstag, 3. Dezember 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Dakar
16.01.2016

Peugeot geht auf Nummer sicher

Auf der vorletzten Etappe der Rallye Dakar hielten sich die Peugeot-Crews Sébastien Loeb/Daniel Elena und Cyril Despres/David Castera zur Verfügung, falls die Spitzenreiter Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret Hilfe benötigen sollten. Die drei Peugeot 2008 DKR waren auf der 481 Kilometer langen Etappe in einem konservativen Tempo unterwegs und belegten die Plätze acht (Loeb), neun (Despres) und zehn (Peterhansel). Vor der 180 Kilometer langen Abschlussprüfung am Samstag führt Stéphane Peterhansel im Auto mit der Startnummer 302 mit einem Vorsprung von mehr als 40 Minuten.

Bruno Famin, Direktor von Peugeot Sport:
„Das Ergebnis dieser Etappe ist positiv, denn alle drei Peugeot haben das Ziel ohne Probleme erreicht. Es war eine lange und anspruchsvolle Etappe, sie dauerte 5.45 Stunden und damit mehr als eine Stunde länger als angekündigt. Das Terrain mit langsamen und engen Strecken war schwierig und tückisch. Unsere Strategie bestand aus Temwork: Cyril und David sowie Sébastien und Daniel blieben in der Nähe von Stéphane und Jean-Paul, um ihnen notfalls Ersatzteile geben oder Unterstützung bieten zu können. Zum Glück war das aber nicht nötig.“
Anzeige