Sonntag, 15. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
08.12.2016

APRC: Lokalheld Gill und SKODA als Champions gefeiert

Das Saisonfinale der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) in Indien wird zum Schaulaufen für die Marke SKODA und Lokalheld Gaurav Gill. Der Inder steht bereits vor seiner Heim-Rallye zum zweiten Mal nach 2013 als Champion in der Fahrerwertung fest. In der Markenwertung liegt SKODA vor der Rallye Indien von Samstag bis Montag ebenfalls uneinholbar in Führung und hat damit den fünften APRC-Titel in Serie sicher.

Die letzte Entscheidung fällt in der Beifahrerwertung: Hier duellieren sich die SKODA Copiloten Glenn Macneall (AU) und Frank Christian (DE) um die Spitzenposition in der Gesamtwertung.
 
„Wir freuen uns, dass unser SKODA Rallye-Team in dem für uns wichtigen Markt im Asien-Pazifik-Raum nun zum fünften Mal in Serie ganz oben steht“, sagt SKODA Motorsport-Direktor Michal Hrabánek. „Die Bilanz des Jahres 2016 mit fünf Siegen in der APRC-Wertung in fünf Läufen ist makellos und so soll es auch in Indien bleiben. Wir wollen die sehr erfolgreiche Saison in der APRC krönen“, so Hrabánek weiter.
 
Für Routinier Gaurav Gill, der bislang alle fünf Saisonläufe für sich entscheiden konnte, wird das Saisonfinale ein besonderes Vergnügen. Der Rallye-Nationalheld kann sich von Tausenden einheimischen Fans als neuer Champion der APRC bejubeln lassen. Zudem feiert er am 2. Dezember, dem Tag, an dem die Rallye Indien zeremoniell gestartet wird, seinen 35. Geburtstag. „Ich freue mich unglaublich auf mein Heim-Event“, sagt Gill und fügt hinzu: „Da ich bereits den Titel sicher habe, kann ich entspannt in die Rallye gehen. Aber natürlich will ich meinen Fans eine perfekte Show im SKODA FABIA R5 bieten.“
 
225,42 Kilometer in den 17 Wertungsprüfungen sind an den drei Rallye-Tagen auf kurvigen Schotterpisten geplant, die teilweise durch Kaffeeplantagen führen. Neuland für den zweiten SKODA Piloten Fabian Kreim (D), der in Indien als Vizemeister seine erste APRC-Saison beenden wird. „Ich will zum Saisonabschluss noch einmal möglichst viel lernen und Gaurav das Siegen noch ein bisschen schwerer machen. Der zweite Platz im APRC-Gesamtklassement ist ein großer Erfolg für mich und vielleicht kann ich meinem Beifahrer Frank Christian ja sogar zum Titel verhelfen“, sagt der frisch gekürte deutsche Rallye-Meister. In der Beifahrerwertung hat Christian 138 Punkte gesammelt und liegt damit noch in Schlagdistanz zu Glenn Macneall (153), dem Stammbeifahrer von Gaurav Gill.
 
FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC)
29.04. - 01.05.2016: Rallye Whangarei (NZ)
17.06. - 19.06.2016: Rallye Queensland (AU) 
06.08. - 07.08.2016: Rallye China (CN) 
24.09. - 25.09.2016: Rallye Hokkaido (JP)
29.10. - 30.10.2016: Rallye Malaysia (MY)
10.12. - 11.12.2016: Rallye Indien (IN)