Donnerstag, 21. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
04.10.2016

Doppelpodium für Woik Motorsport

Am Wochenende des 1. und 2. Oktober 2016 fand in Wackersdorf der finale Lauf der ROTAX MAX Challenge Germany statt. Bei wechselhaften Wetterbedingungen wurden dort die Meister in den unterschiedlichen Klassen gekrönt. Auch das Team Woik Motorsport war in Wackersdorf mit an Start und schickte fünf Piloten ins Rennen.
 
Mit Daniel Woik hatte man noch Chancen auf die Meisterschaft. In den ersten beiden Wertungsläufen holte er mit vielen Überholmanövern die Plätze vier und drei. Kurz vor dem letzten Wertungslauf begann es zu regnen. Daniel konnte sich gleich nach dem Start auf Platz zwei setzen, nach wenigen Runden allerdings funktionierte seine Auslasssteuerung nicht mehr und er musste leider einige Positionen abgeben. In der Meisterschaft reichte es somit zu einem guten dritten Platz.
 
Robert Kindervater war in den ersten beiden Wertungsläufen in Kollisionen verwickelt. Im dritten Wertungslauf schaffte er es mit einer fulminanten Aufholjagd im Regen von Platz 17 auf den dritten Platz vorzufahren. Zugleich fuhr er noch die zweit-schnellste Rennrunde des Feldes. In der Meisterschaft holte er den vierten Gesamtplatz.
 
Tim Habicht holte mit Platz 15 sein bestes Saisonergebnis; Silas Piontek erreichte mit Platz sechs im ersten Wertungslauf sein bestes Saisonergebnis und der fünfte Woik-Motorsport-Pilot im Bunde, Fabian Bock, mischte ebenfalls kräftig in den Top-15 mit.
 
„Wir blicken auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück: erst der Gewinn der Schweizer ROTAX Meisterschaft in der Junior-Klasse mit Titus, dann der Gewinn des Rhein Main Kart Cups mit Nico bei den Senioren und nun auch noch die Positionen drei und vier mit Daniel und Robert in der RMC Germany“, so ein zufriedener Dennis Woik am Abend.