Dienstag, 19. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Eurochallenge
13.05.2016

Deutsche in Topform bei Euro in Castelletto

Im italienischen Castelletto läutete die ROTAX MAX Euro Challenge am Freitag den zweiten Saisonlauf 2016 ein. Mit dem Zeittraining stand das erste Kräftemessen auf dem Programm. Wechselhaftes Wetter und einige leichte Regenschauer stellten für die Fahrer und Mechaniker am Morgen eine zusätzliche Herausforderung auf dem 1.256 Meter langen Kurs dar. Doch pünktlich zum Zeittraining war die Strecke abgetrocknet, sodass die Sitzungen problemlos über die Bühne gingen.

Bei den Junioren setzte sich der Brite Mark Kimber (Strawberry Racing) an die Spitze, während sein Teamkollege und Landsmann Tom Gamble (Strawberry Racing) bei den Senioren die Nase vorn hatte. Der Österreicher Mick Wishofer (VPDR) holte sich die Pole-Position bei den DD2-Fahrern und der Japaner Tomokazu Kawase (Paul Carr Racing) setzte sich im DD2 Masters durch.

Anzeige
Die deutschen Junioren konnten im Zeittraining überzeugen. Allen voran katapultierte sich Dirk Seifried (Team TKP) bei seinem zweiten internationalen Einsatz auf den ausgezeichneten vierten Platz. Auch sein Teamkollege Tamino Bergmeier (Team TKP) konnte zufrieden sein. Er fuhr die zweitschnellste Runde in seiner Qualifying-Gruppe und landete im Additionsergebnis auf dem guten siebten Platz. Sebastian Estner (RS Competition) war als Zwölfter ebenfalls sehr gut aufgelegt und landete vor seinem Landsmann Andre Walter (Kart Performance Racing), der 22. wurde. Weniger Glück hatten Phil Dörr und Henri Jung (beide CRG SPA), die als 31. bzw. 35. am Ende des Feldes rangierten.

Bei den Senioren konnte der deutsche Solist Christopher Dreyspring (VPDR) ebenfalls glänzen. Schon in den Freien Training gehörte der mehrfache deutsche Meister permanent zu den Top-Ten, was er auch im Zeittraining wiederholen konnte. Ein sensationeller vierter Platz stellt eine vielversprechende Ausgangslage für die Vorläufe am Samstag dar.

In der DD2-Klasse zeigte Luka Kamali eine tadellose Leistung, indem er sich als Fünfter im Feld etablieren konnte. Marius Rauer (VPDR) musste sich hingegen mit dem 22. Rang begnügen.

Live-Stream, Live-Timing und weitere Informationen sind auf der offiziellen Website www.rotaxmaxeurochallenge.com verfügbar.