Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
26.10.2016

M-Tec Kart übernimmt Praga-Werkseinsätze

Die Firma M-Tec Kart aus Siegburg wird 2017 die offiziellen Werkseinsätze von Praga in der ROTAX MAX Euro Challenge übernehmen. Darauf einigten sich M-Tec-Kart-Chef Manfred Haufe und Praga-/IPK-Geschäftsführer Daniel Sliva im Rahmen der ROTAX MAX Grand Finals in Sarno vergangene Woche.

Die Firma M-Tec Kart ist seit 2010 Importeur für die Marke Praga Kart und den dazugehörigen Produkten von IPK. Mit dem M-Tec Praga Racing Team ist das Siegburger Unternehmen erfolgreich in vielen nationalen Meisterschaften und Klassen unterwegs. Ein besonderer Schwerpunkt ist immer schon das ROTAX-Segment gewesen. Mit 15 Meistertiteln ist M-Tec Kart das wohl erfolgreichste Team seit Bestehen der ROTAX MAX Challenge Germany.

Anzeige
Auf diese Erfolge und Erfahrungen aufbauend, weitet M-Tec Kart sein Engagement nun international aus und wird ab 2017 den Status des offiziellen Praga-Werksteams für die ROTAX MAX Euro Challenge übernehmen.

„M-Tec Kart ist ein Partner der ersten Stunde. Unsere Zusammenarbeit begann mit unserem Einstieg in das Kart-Segment. Dementsprechend freuen wir uns, diese langjährige Verbindung zu vertiefen und einen weiteren Schritt zu machen, indem wie die Leitung unserer ROTAX-Werkseinsätze in die Hände von Manfred Haufe geben”, erklärt Daniel Sliva.

„Neben den vier Veranstaltungen zur ROTAX MAX Euro Challenge werden wir auch den ROTAX Winter Cup im Februar bestreiten. Im Rahmen der neuen Kooperation werden wir das gesamte Equipment des Werksteams verwalten und koordinieren. Das umfasst den Racing-Truck, das Teamzelt und die gesamte Ersatzteilversorgung. Zudem werden wir personelle Verstärkung bekommen. Praga-Mechaniker und -Techniker werden ebenso vor Ort sein wie Werkspilot Jorge Pescador, der selbst ins Lenkrad greifen wird”, freut sich Manfred Haufe. 
Anzeige