Sonntag, 25. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartmesse
18.01.2016

IKA KART2000 gibt Startschuss für 2016

Zum 24. Mal öffnete am 16. und 17. Januar 2016 die Internationale Kart-Ausstellung, IKA KART2000 ihre Pforten. Die traditionelle Kartmesse in Offenbach wurde auch dieses Jahr ihrem Ruf als Aussteller- und Besucher-Magnet gerecht und zog trotz verbreitetem Wintereinbruch ein internationales Publikum in ihren Bann.

Für Messechef Botho Wagner zeichnete sich schon im Vorfeld ein anhaltend positiver Trend ab: „Wir haben schon eine steigende Resonanz für 2016 erwartet. Bereits im Mai waren 70 % der Fläche vermietet und wir mussten tatsächlich wieder eine Warteliste für potenzielle Aussteller einführen”. Organisationsleiter Marcel Fuchsberger ergänzt: „2016 hat wirklich viele neue Aussteller nach Offenbach gebracht, auch aus den USA, Australien oder Asien. Und nicht nur aus dem Handel, nein, auch weltbekannte Hersteller als Direktaussteller. Wir erwähnen hier mal BirelART, Parolin, Egarakart aus Spanien oder den Motorenhersteller TM und viele andere Firmen aus allen Marktsegmenten und mit sehr bekannten Namen.”

Anzeige
Insgesamt bot die 24. IKA KART2000 wieder einen bunten Querschnitt aus allen Bereichen des Kart-Markts. Auf über 10.000 Quadratmetern, verteilt auf sieben Hallen, tummelten sich weit über 400 Aussteller, die ein Angebot von über 500 Produkten auf 120 Ständen präsentierten. Die Leitmesse der Branche deckte alle Sparten ab: Die Besucher konnten beim 2.500 Meter langen Messerundgang viel entdecken. Im Rampenlicht standen vielerorts die neuen OK-Motoren aus der jüngsten CIK-FIA-Homologation, die eine neue Ära im Racing-Bereich einläuten soll. Das große Feld des Zubehörs, von Ersatzteilen bis hin zum Werkzeug durfte genauso wenig fehlen wie der Bekleidungsbereich mit Overalls, Helmen, Handschuhen und Sicherheitsequipment. Das breite Angebot zog den professionellen Kartfahrer ebenso in seinen Bann wie Neueinsteiger und Hobby-Piloten. Die Profirennserien und Verbände waren natürlich auch vor Ort und informierten interessierte Piloten über ihre Neuerungen, Termine und Regularien für die anstehende Kartsport-Saison 2016.

Und auf die Frage, was nach dem Kartsport kommt, hatte die IKA KART2000 auch ihre Antworten parat: Verschiedene Formel- und Tourenwagen-Klassen waren in Offenbach vor Ort, um ambitionierten Aufsteigern entsprechende Möglichkeiten für ihre künftige Motorsportkarriere aufzuzeigen.

Aber auch der Freizeit-Kartsport kam nicht zu kurz – Im Gegenteil: Zahlreiche innovative Leihkarts, die optisch zunehmend ihren Vorbildern aus dem Racing-Bereich ähneln, fanden sich an vielen Ständen wieder. Alternative Antriebskonzepte, Begrenzungstechniken, Streckensicherung, Zeitnahme, Displaysystem sowie ein großes Angebot digitaler Lösungen für Kartbahn-Betreiber und Rennveranstalter machte nahmen zunehmend Raum auf der Messe ein.

Abseits des Messegeschehens wurde ebenfalls Programm geboten: Tagungen im Eventcenter wurden an beiden Tagen gut besucht, was auch für die alljährliche Meisterehrung des ADAC Kart Masters am Samstagabend galt. Über 200 Anwesende erlebten einen stimmungsvollen Abend und ehrten die ADAC-Champions 2015. Gleichzeitig wurde Niels Rose für seine Verdienste als Mechaniker von DSKM-Champion Alexander Schmitz als „Schrauber des Jahres“ ausgezeichnet. Die entsprechende Ehrung erhielt er traditionell von Messechefin Alice Wagner überreicht.

Zum Messeschluss war IKA-Chef Botho Wagner zufrieden und überrascht zugleich: „Trotz der winterlichen Verhältnisse waren die Hallen über beide Tage gut gefüllt. Unsere ersten Auswertungen des Ticketverkaufs und der Parkplatzauslastung haben bestätigt, dass sich die Besucherzahlen sogar erhöht haben. Das war aufgrund des frühen Termins, der Witterungsbedingungen und einer zeitgleichen britischen Motorsport-Messe absolut nicht zu erwarten.”

Organisationsleiter Marcel Fuchsberger ergänzt: „Ein Großteil der Aussteller war zufrieden mit der Messe und hat uns ein positives Feedback gegeben. Jetzt beginnen wir bereits mit den Planungen für die nächste IKA. 2017 werden wir bereits die 25. Kartmesse veranstalten – ein Jubiläum, das wir natürlich gebührend feiern möchten. Für die kommenden drei Jahre konnten wir zudem den langersehnten Wunsch der Industrie erfüllen und uns mit der Messe Offenbach auf einen dauerhaften Termin Ende Januar einigen. Die Jubiläumsausgabe der IKA KART findet demnach am 28. und 29. Januar 2017 statt.