Montag, 22. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WEC
16.11.2016

Simon Trummer mit ByKOLLES Racing in Bahrain

Mit Platz sieben in der Gesamtwertung und einem Sieg in der Klasse der privaten LMP1-Fahrzeuge konnte ByKOLLES Racing mit Simon Trummer, Oliver Webb und Pierre Kaffer in Shanghai endlich eine monatelange Durststrecke in der FIA Langstrecken WM hinter sich lassen.

„Endlich sind wir wieder einmal für unseren Einsatz belohnt worden“, strahlte Simon nach der Siegerehrung im fernen Shanghai, wo sein Team, ByKOLLES Racing nicht nur den Klassensieg, sondern auch einen respektablen siebten Platz in der Gesamtwertung feiern konnte. „Um ehrlich zu sein, waren die letzten Monate schon sehr frustrierend, daher hat dieser Erfolg eine große Bedeutung für uns Fahrer und für die gesamte Mannschaft. Als Team haben wir alles richtig gemacht, uns das ganze Wochenende nur auf das Rennen konzentriert und versucht, zu hundert Prozent konzentriert und fehlerlos zu arbeiten.“

Anzeige
Umso mehr fiebert der sympathische Berner Oberländer nun dem Saisonfinale der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft entgegen, das bereits am kommenden Wochenende auf dem Grand Prix Kurs von Bahrain ausgetragen wird: „Wir gehen voll motiviert in dieses Finale und werden natürlich versuchen, mit einem weiteren Klassensieg einen versöhnlichen Saisonabschluss in der FIA WEC sicherzustellen. Der ‚Bahrain International Circuit‘ hat schon während meiner Zeit in der GP2 Serie, wo ich mit Rapax einen zweiten Platz feiern konnte, zu meinen Lieblingsstrecken gezählt. Außerdem freue mich auch wieder einmal auf etwas Sonne, nachdem bei uns daheim im Berner Oberland ja schon wieder der Winter eingezogen ist.“
Anzeige