Sonntag, 26. Mai 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Clubsport Kerpen
31.03.2016

CRG TB Racing Team gewinnt Ostercup

Am vergangenen Wochenende starteten 90 Fahrer beim erstmalig ausgetragenen Ostercup auf dem Erftlandring in Kerpen. Die CRG-Mannschaft schickte drei Schützlinge ins Rennen und zeigte eine starke Leistung. Bei den OK Junioren stand das Team gleich zwei Mal auf dem Siegerpodium. Zur weiteren Saisonvorbereitung nutzte Thomas Braumüller gemeinsam mit seinen Fahrern das Rennen auf dem 1.107 Meter langen Kurs.

Das Wetter zeigte sich zweigeteilt, während das Zeittraining noch auf nasser Strecke stattfand, trocknete es zu den drei Wertungsläufen ab.
 
Bei den Bambini stellte sich Mika König dem starken Teilnehmerfeld und legte als Zwölfter im Qualifying einen soliden Start hin. Auf trockener Strecke kämpfte er sich nach vorne und etablierte sich in den Rennen im vorderen Mittelfeld. Als Siebter und zwei Mal Achter kreuzte er den Zielstrich und wurde am Abend auf Rang sieben im Tagesklassement gewertet. Teamchef Thomas Braumüller war zufrieden mit der Vorstellung seines Schützlings: „Mika hat einiges gelernt und ist immer schneller geworden. In den Finalrennen hatte er den direkten Anschluss zu seinen Mitstreitern und hat tolle Kämpfe gezeigt.“
 
Die Geschehnisse fest im Griff hatte das CRG TB Racing Team bei den OK Junioren. Neueinsteiger Hugo Sasse deklassierte seine Konkurrenz im Zeittraining. Mit einem Vorsprung von sieben Zehntelsekunden war er deutlicher Polesetter. In den Rennen lief jedoch nicht alles glatt. Pech während den Starts warf ihn etwas zurück. Mit zwei schnellsten Rennrunden zeigte er aber sein Potential und kletterte am Ende als Dritter auf das Siegerpodest.
 
Für ihn in die Presche sprang sein Teamkollege Luca Maisch. Alle drei Rennen beendete er CRG-Fahrer als Sieger und feierte damit einen deutlichen Tageserfolg. „Luca und Hugo sind tolle Rennen gefahren. Unser Paket ist in beiden OK-Klassen durchaus konkurrenzfähig. Ich blicke schon gespannt dem ersten Meisterschaftsrennen entgegen“, fasste Braumüller zusammen.
 
Bereits in wenigen Tagen geht es weiter. Im italienischen La Conca startet Hannes Janker beim vorletzten Lauf zur WSK Super Masters Series. Der CRG-Werksfahrer wird dort wieder durch das TB Racing Team betreut.