Montag, 26. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
04.10.2016

Neue Beschlüsse der CIK-FIA für die Saison 2017

Am 28. November tagte in Paris das FIA World Motorsport Council und verabschiedete einige Beschlüsse für die Kartsport-Saison 2017. Unter anderem passte die CIK-FIA die Altersreglung an und bewilligte einen modifizierten Austragungsmodus.

Im Hinblick darauf, dass Kartfahrer bereits ab einem Alter von 15 Jahren in den Formelsport einsteigen können, reagierte die CIK-FIA auf diese Entwicklung. Ab 2017 kann man künftig im Alter von 12 bis 14 Jahren in der Junior-Klasse antreten. Der Einstieg mit zwölf Jahren ist aber mit einigen Voraussetzungen verbunden. Zum Erlangen der entsprechenden Lizenz muss der Antragsteller ein ärztliches Attest vorweisen, das ein Mindestgewicht von 35 Kilogramm inklusive Ausrüstung bescheinigt. Zudem sind mindestens fünf Rennergebnisse beim nationalen ASN einzureichen. Diese Altersreglung gilt nicht für die Schaltkart-Klassen, für die weiterhin ein Mindestalter von 15 Jahren gilt.

Anzeige
Weiterhin wird es 2017 Anpassungen am Veranstaltungsablauf geben. Bei allen CIK-FIA-Rennen gibt es künftig keinen Hoffnungslauf und kein Prefinale mehr. Die besten 34 Fahrerinnen und Fahrer ziehen nach den Vorläufen direkt ins Finale ein. Entsprechend wird die Renndistanz der Vorläufe auf die des Finales erhöht.

Last but not least wurde ein neues Mindestgewicht für die KZ-Klasse beschlossen. Dieses wird von 175 auf 170 Kilogramm reduziert.