Donnerstag, 26. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
20.04.2016

Bienvenue und Vollgas zum Auftakt der CIK-FIA-Saison

Die internationale Szene blickt gespannt nach Essay (FR). Denn dort wird der Startschuss zur CIK-FIA-Saison 2016 fallen und die Herzen der Kartsportfans auf der ganzen Welt höher schlagen lassen. Alles dreht sich rund um den Schaltkartsport, bei dem die stärksten Piloten ihre Kräfte bündeln werden, um in den Klassen KZ und KZ2 einen bestmöglichen Start in die Europameisterschaft, die aus drei Events besteht, zu erwischen.

Darüber hinaus werden Nachwuchsfahrer aus den verschiedensten Kontinenten anreisen, um in der CIK-FIA Academy Trophy zu konkurrieren. Mit 51 Fahrern aus 40 Nationen ist das Feld an Internationalität kaum zu übertreffen.

Anzeige
Bei den KZ-Piloten ist es schwierig, Prognosen abzugeben: Die Creme de la Creme wird sich in Frankreich einfinden, um gleich zu Saisonbeginn ein Ausrufezeichen zu setzen. Dabei zeigt sich schon seit einiger Zeit, dass die Leistungsbandbreite aller Fahrer immer dichter zusammenrückt und der Favoritenkreis deutlich angewachsen ist. Mindestens zehn der 28 Piloten gehen mit Podestchancen an den Start, sodass die  Zuschauer an der Strecke unter Garantie Spannung auf höchstem Niveau geliefert bekommen.

Zündstoff bietet vor allem das Aufeinandertreffen zweier Europameister des letzten Jahres. Denn sowohl Flavio Camponeschi (CRG / Parilla) als auch Joel Johansson (Righetti Ridolfi / TM) sehen sich bereit zum erneuten Griff auf die EM-Krone. Auch Weltmeister Jorrit Pex (CRG / Vortex) will nach einem eher durchwachsenem Saisonstart zurück in die Spitze des Feldes. Hinzu kommen erfahrenere Piloten wie Marco Ardigo (Tony Kart / Vortex), Davide Fore (Righetti Ridolfi / TM) oder Jonathan Thonon (Praga / Parilla).

In der KZ2-Kategorie wird Luca Corberi (Tony Kart / Vortex) als Favorit auf den Sieg in Essay gehandelt. Der KF3 World-Cup Sieger aus dem Jahre 2012 zeigte in den letzten Jahren eine fortschreitende Entwicklung. Corberi wird versuchen, einen weiteren Erfolg in dieser Saison zu ergattern. Nicht zu vergessen sind jedoch der Niederländer Stan Pex (CRG / Vortex), der immer wieder für Überraschungen gut ist und ein hochmotivierter Alexander Schmitz (Tony Kart / Vortex). Nach vielen Rennen in der Weltelite, besitzt der Deutsche genug Erfahrung, um auch 2016 ganz vorne in der EM mitmischen zu können. Der deutsche Kader wird zudem von Dominik Schmidt (CRG / TM), Kevin Pieruszek (Birel ART / Maxter) und Lucas Speck (Mach 1 / Modena Engines) komplettiert.

Bei den jüngeren Piloten der Academy Trophy ist ein Kreis der Favoriten keineswegs definiert. Ein komplett neues Feld wird dem Publikum vorgestellt, sodass alle Trümpfe offen liegen und das Auftakt-Meeting Aufschlüsse über erste Kräfteverhältnisse geben wird. Als deutscher Vertreter darf Luke Füngeling (Exprit / Vortex) im vollbesetzten Feld an den Start rollen.

Damit ist alles angerichtet für spannende Rennen zum Auftakt der internationalen CIK FIA-Championate 2016. Wiedermals wird es einen umfassenden Livestream in Kooperation mit WSK Promotion geben, bei dem die Finalrennen am Sonntag und die Fahrerparade in Echtzeit auf den Screen übertragen werden. In der darauffolgenden Woche präsentiert zusätzlich Motors TV einen ausführlichen Bericht über das Geschehen des Wochenendes.

Weitere Informationen gibt es im Web unter www.cikfia.com.