Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
17.09.2015

Nico Stagljar: KZ2-Vizemeister 2015

Am 12. und 13. September trafen sich die Teilnehmer des Westdeutschen ADAC Kart Cup (WAKC) auf dem Odenwaldring in Schaafheim. 123 Fahrerinnen und Fahrer kämpften dort um gute Platzierungen und vor allem um die letzten Meisterschaftspunkte. Wechselhaftes Wetter sorgte jedoch für zusätzliche Spannung in der Titelvergabe.
 
Auf zunächst trockener Strecke setzte sich Nico Stagljar im Zeittraining auf die achte Position des KZ2-Feldes. Interessant wurde es im ersten Rennen: Auf nasser Fahrbahn schaffte es Nico bereits in der ersten Runde, bis auf Position vier vor zu fahren. Doch beim Anbremsen der Spitzkehre nach Start und Ziel wurde er von hinten angeschoben und in die Wiese befördert. Es folgte eine beherzte Aufholjagd, die er auf der elften Position liegend beendete. Nico sagte nach dem Rennen: „Noch zwei Runden länger und Platz sechs wäre möglich gewesen, nur ist mir leider die Zeit ausgegangen.“
 
Im zweiten Rennen schöpfte Nico sein Potenzial voll aus. Im Trockenen kämpfte er sich bis auf Position sechs nach vorne, was auch der Tageswertung entsprach. Nico resümierte: „Obwohl ich schneller war als mein Vordermann hat immer ein Tick gefehlt, um vorbei zu kommen. Hier ist Überholen immer mit viel Risiko verbunden und obendrein schwierig. Ich musste immer an die Meisterschaft denken und wollte da nicht zu viel riskieren. Doch nun ist der Vizetitel im Kasten. Jetzt kann der Bundesendlauf kommen. Bedanken möchte ich mich bei der Fa. Motorsport Weinhardt und bei Udo Rutsch von CRG Germany.“
 
Der ADAC Bundesendlauf findet vom 10. bis 11. Oktober 2015 auf der Kartbahn in Bopfingen statt. 
Anzeige