Samstag, 13. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SAKC
20.05.2015

Alle DS Kartsport Piloten unter den Top-Ten in Ampfing

Größtenteils blau-weiß war typischerweise der Himmel beim ersten Wertungslauf des ADAC Kart Cup im bayerischen Ampfing. Abgesehen vom grauen Morgen, der ein nasses Warm-Up bescherte, fanden fast alle Turns unter trockenen Bedingungen statt. Die Felder der Bambini, Junioren, Senioren und Schalter waren sehr gut besetzt und so standen spannende Rennen auf dem Programm.
 
Die Trainingszeiten des Teams in allen Klassen zeigten, dass man mit den neuen Mach1-Chassis gut gerüstet war und so bestätigte sich dies auch in den Zeittrainings. Bei den Bambini stand Miroslaw Kravchenko auf der Pole-Position. Die konnte er aber in den Rennen nicht verteidigen und nach einem Ausfall im zweiten Rennen in der ADAC Cup-Wertung nimmt er schließlich Platz sechs ein.

Niklas Kalus steigerte sich nach schwierigem Qualifying bei Mischbedingungen von Rennen zu Rennen und belegt in der Gesamtwertung des Cup nun Platz zehn. Arthur Tohum, Bambini-light Pilot von DS Kartsport, zeigte eine sehr gute Rennperformance mit den Platzierungen drei und sechs und steht nun verdient auf dem vierten Rang im ADAC Cup.
 
Der X30 Senior im Team, Mark Wolff, wurde im Qualifying Siebter im starken Feld. Dies entspricht nach Abschluss beider Rennen auch seiner aktuellen Gesamtwertung im ADAC Kart Cup. „Alle Piloten unter den Top-Ten, das zeichnete sich schon im Vorfeld ab und bestätigt unsere Arbeit. Nun geht es nach Wackersdorf, Hahn und Oschersleben, Strecken die uns liegen. Dort sollten wir unsere Platzierungen festigen und noch weiter verbessern können“, so Teamchef Detlef Schulz, der das Team nun auf das in zwei Wochen an gleicher Stelle stattfindende ADAC Masters Rennen vorbereitet.
Anzeige