Donnerstag, 12. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
25.11.2015

Peugeot 208 WRX vor Finale in Argentinien

Eineinhalb Monate nach dem Gewinn der Teamwertung bei der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft peilt das Team Peugeot-Hansen beim Finale in Argentinien (28. bis 29. November) den sechsten Saisonsieg an. Nachdem das Team Peugeot-Hansen beim vorletzten Saisonevent in Italien den Titel in der Teamwertung gewonnen hat und die Chancen für Timmy Hansen auf die Krone in der Fahrerwertung recht gering sind, liegt der Fokus der französisch-schwedischen Mannschaft bei der 13. und letzten Veranstaltung in Rosario, Argentiniens drittgrößter Stadt, auf einem möglichen sechsten Saisonsieg.
 
Timmy Hansen, einer von zwei Piloten des Peugeot 208 WRX, wäre mit einem vierten Saisonsieg in Argentinien der beste Fahrer des Feldes, was erste Plätze in diesem Jahr angeht. Teamkollege Davy Jeanney zählt aktuell zwei Siege aus Deutschland und Kanada auf seinem Konto.
 
Für Kevin Hansen, den jüngeren Bruder von Timmy Hansen, eröffnet sich in Argentinien eine tolle Chance: Der Fahrer des Peugeot Red Bull Hansen Junior Teams darf als frischgebackener Champion der RX-Lites-Klasse erstmals ein Supercar fahren und ist damit der jüngste Pilot, der jemals in der höchsten Kategorie der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft an den Start ging.
 
„Im Gegensatz zum letztjährigen Saisonfinale in San Luis finden die Läufe in Rosario auf einer permanenten Rennstrecke statt“, sagt Teamchef Kenneth Hansen. Ich bin überzeugt davon, dass die Fans in Rosario eine erstklassige Veranstaltung erwarten können und sie von der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft begeistert sein werden. Wenn die Wetterverhältnisse trocken bleiben, dann werden Timmy, Davy und unsere beiden Autos in ihrem Element sein.“