Dienstag, 5. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
KTM X-BOW Battle
06.04.2015

X-BOW-Battle mit Start in Barcelona

Die Markenpokal-Rennserie X-BOW BATTLE startet in knapp zwei Wochen in die neue Saison – und hält auch im sechsten Jahr ihres Bestehens das Versprechen ein, spannenden, spektakulären und ausgeglichenen Amateur-Rennsport auf höchstem Niveau zu bieten!

Schon der Auftakt auf der Formel-1-Rennstrecke in Barcelona dürfte ein Highlight für sich werden: Im Rahmen des europaweit bekannten, großartigen „Espíritu de Montjuïc“ Festivals, bei dem historische Formel-1-Boliden und historische Tourenwagen aus verschiedensten Epochen Jahr für Jahr rund 60.000 Fans anlocken, wird die X-BOW BATTLE als einzige Rahmenrennserie für modernes Rennsport-Spektakel sorgen.

Anzeige
28 Teilnehmer haben für das erste Rennen der Saison genannt, eine Zahl, die Veranstalter Georg Silbermayr für den weiteren Saisonverlauf äußerst optimistisch stimmt: „Wir hatten unseren Auftakt ja schon die letzten beiden Jahre in Spanien, allerdings waren das bislang lediglich Testfahrten. Dass jetzt, bei der Renn-Premiere, 28 Fahrerinnen und Fahrer aus 10 Nationen dabei sein werden, ist wirklich toll. Das deutet darauf hin, dass wir bei den Rennen in Zentraleuropa jedes Mal deutlich über 30 Starter sehen werden!“

„In den letzten Jahren waren vor allem die Veranstaltungen auf dem Pannoniaring, dem Slovakiaring und natürlich das Heimspiel auf dem Red Bull Ring wahnsinnig beliebt“, erklärt Silbermayr weiter, der nun statt mit dem bislang nicht sonderlich populären Lauf auf dem Lausitzring mit einem echten „Knaller“ aufwarten kann: „Anstelle des Rennens am Lausitzring fahren wir in diesem Jahr auf dem Nürburgring – aber nicht alleine, sondern als einzige Rahmenrennserie beim Truck-Grand-Prix vor über 100.000 Fans!“

Ob in Barcelona oder am Nürburgring: Der Titelkampf dürfte im sechsten „BATTLE“ Jahr jedenfalls spannend wie nie werden. Als nicht mehr heimliche, sondern ganz offizielle Titel-Favoritin gilt nämlich eine schnelle Dame aus Salzburg: Laura Kraihamer schickt sich nach ihrem Vize-Titel im Vorjahr an, als erste Frau den Titel in der X-BOW BATTLE zu gewinnen. Leicht gemacht wird ihr das mit Sicherheit nicht: Der oberösterreichische Vorjahres-Champion Klaus Angerhofer und sein Landsmann, Plus-City-Boss Ernst Kirchmayr wollen das ebenso verhindern wie etwa der Steirer Holger Baumgartner oder der Niederösterreicher Gerhard Trenker. Aus dem europäischen Ausland kommt weitere, starke Konkurrenz: Der Deutsche Uwe Schmidt, der Pole Artur Chwist, der Tscheche Tomas Miniberger, der Serbe Petar Matic, der Schweizer Nikolas Leutwiler, der Holländer Jack Rotteveel und noch einige andere verfügen über das Potential, den Titelkampf bis zum Finale im kroatischen Rijeka offen zu halten.

Neu und ebenfalls mit völlig offenem Ausgang ist die X-BOW ROOKIES CHALLENGE, die als „Serie in der Serie“ gemeinsam mit der X-BOW BATTLE an den Start gehen wird. Die „Einstiegsdroge“ in die Welt des Rennfahrens mit dem KTM X-BOW punktet nicht nur mit sensationellen Preisen (ab 3.500,- EUR netto ist man bei einer Veranstaltung dabei!), sondern auch mit einem interessanten, internationalen Starterfeld. Die gesamte Saison bestreiten der Slowene Sebastian Jakl, der Schweizer Cedric Freiburghaus sowie die beiden Österreicher Jörg Haghofer und Wolfgang Schiessendoppler. Allerdings bekommen diese an jedem Rennwochenende sechs weitere Konkurrenten, die es den Saisonstartern so schwer wie möglich machen werden.

Diese Aufgabe könnte auch auf die Starter in der „BATTLE“ zukommen: Bei allen sechs Events sitzt ein anderer Starter im VIP-Fahrzeug von KTM – und schon in Barcelona wird ein äußerst bekannter, schneller Mann ins Lenkrad greifen: Niemand geringerer als der ehemalige Toro-Rosso Formel-1-Pilot und aktuelle Formula-E-Fahrer aus Spanien, Jaime Alguersuari, wird vor begeistertem Heimpublikum versuchen, die arrivierten X-BOW BATTLE Pilotinnen und Piloten unter Druck zu setzen und die beiden Rennen möglichst in Podiumsnähe zu beenden.

Die X-BOW BATTLE 2015
16. - 19. April 2015: Barcelona/Spanien
08. - 09. Mai 2015: Pannoniaring/Ungarn
29. - 30. Mai 2015: Red Bull Ring/Österreich
26. - 28. Juni 2015: Nürburgring/Deutschland (Truck-GP)
24. - 25. Juli 2015: Slovakiaring/Slowakei
11. - 12. September 2015: Rijeka/Kroatien
Anzeige