Mittwoch, 2. Dezember 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
KCT ADAC Pokal
29.05.2015

Lakaff und Schneider auf Platz eins und zwei

Zwei Piloten vertraten die Farben des DS Kartsport Teams beim KCT ADAC Pokal auf dem Hunsrückring und verbuchten am Wochenende in Hahn aufsehenerregende Siege – auf trockener Piste und auch im Regen. Dabei fing das Rennwochenende für Günther Lakaff gar nicht so toll an, denn im Training wurde sein Kart bei einem Zusammenstoß erheblich beschädigt.

Aber davon ließ sich der routinierte Mach1-Pilot nicht beirren und gewann nach schneller Reparatur souverän beide Läufen seiner Klasse.Das bedeutete Tagessieg und auch Sieg im Advance Pokal, ein grandioser Erfolg, der dem sympathischen Mach1-Piloten nur zu gönnen ist.

Anzeige
Er startete, genau wie sein Teamkollege Alex Schneider, mit dem neuen 2015er Mach1-Chassis und beide sind von der Qualität des aus der bekannten deutschen Kartschmiede stammenden Renngerätes überzeugt. Teamchef Detlef Schulz sagte: „Unsere Erkenntnisse aus den Rennen fließen direkt in die Entwicklung der neuen Chassis, so konnten wir schon Ende 2014 das Potenzial der 15er-Serie erfahren, als wir diverse Prototypen getestet haben. Wir sind zuversichtlich, dass wir in den kommenden Rennen mehr als konkurrenzfähig sind.“
 
Konkurrenzfähig war auch Alex Schneider bei den Rotax Senioren. Schon im Training lag er auf Platz zwei, verlor aber leider im Rennen aufgrund nachlassender Motorleistung einen Platz. Kurz vor dem zweiten Rennen begann es zu regnen. Sein Mechaniker schaffte es trotzdem in kürzester Zeit eine gute Regenabstimmung einzustellen und damit konnte Alex sein fahrerisches Können voll ausspielen. Der Mach1-Pilot siegte mit großem Vorsprung und wurde so Zweiter der Tageswertung.
 
Beide Piloten gehen nach diesen Siegen zuversichtlich in den nächsten Lauf, der kombiniert mit dem Westedeutsche ADAC Kart Cup (WAKC) am 6. und 7. Juni 2015 auf dem Saarlandring in Uchtelfangen stattfindet.