Sonntag, 21. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
03.11.2015

CIK-FIA präsentiert neues Rennformat für 2016

Dem Vorschlag der WSK-Promotion folgend, hat der Kart-Weltverband (CIK) beschlossen, das Format der Rennveranstaltungen zu modifizieren. Ziel ist es, den Teilnehmern mehr Raum für Test- und Trainingsfahrten vor den jeweiligen Events zu bieten. Diese Änderungen werden ab 2016 in den CIK-FIA-Europameisterschaften und Weltmeisterschaften sowie dem CIK-FIA International Super Cup der KZ2 angewendet.

Das Rennformat 2016 im Überblick
  • Vom Montag in der Woche vor dem Wettbewerb bis zum Dienstag in der Woche des Wettbewerbs, ist das Fahren auf der entsprechenden Strecke untersagt.
  • Mittwoch und Donnerstag vor dem Wettbewerb ist das private Trainieren unter der Verantwortung des Organisators gestattet.
  • Registrierung und technische Abnahme finden am Donnerstag Nachmittag (ab 15:00 Uhr) statt.
  • Freitag findet das offizielle freie Training statt, gefolgt vom Zeittraining am späten Nachmittag.
  • Samstag finden das Warm-Up und die Qualifikationsläufe statt.
  • Sonntag finden das Warm-Up, gegebenenfalls weitere Qualifikationsläufe sowie die Prefinals und Finals statt.
  • Die Hoffnungsläufe wird es 2016 nicht mehr geben. Alle Piloten werden in zwei getrennten Prefinals antreten, von denen die 17 Bestplatzierten für das Finale qualifiziert sind.
  • Zusätzlich zu den Punkten aus den Vorläufen und Finals, werden künftig auch Punkte für die Prefinals nach folgender Skala vergeben: 1. 17 Punkte, 2. 16 Punkte, 3. 15 Punkte und so weiter bis zum 17. Platz.
Anzeige