Dienstag, 20. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
23.09.2015

Starke Aufholjagd von Jan David Fusen

Zum Abschluss der Saison wurde das ADAC Kart Masters am 19. und 20. September 2015 auf dem 1.222 Meter langen Kurs im oberpfälzischen Wackersdorf ausgetragen. Am Ende der Veranstaltung schaffte es Jan David Fusen auf den vierten Meisterschaftsplatz in Deutschlands größter Kartrennserie – trotz vieler Probleme in der Saison. Schwierig wurde es direkt am Freitag, da der Gymnasiast nur am letzten Turn teilnehmen konnte.
 
Trotz der verpassten Trainingssessionen gingen Jan David und sein Team zuversichtlich ins Wochenende. Mit dem fünften Platz im Zeittraining konnte sich Fusen unter den vorderen Plätzen behaupten. Für die Vorläufe des letzten Events im Prokart Raceland Wackersdorf war der Youngster gut vorbereitet und beendete den ersten Vorlauf als Zweiter. Dabei fuhr er die Bestzeit beim ADAC Kart Masters in Wackersdorf 2015. Im zweiten Vorlauf fuhr der Kölner als Vierter über die Ziellinie und startete aus der zweiten Startposition in das erste Finale.
 
Der BirelART-Fahrer versuchte alles, um die vorderen Positionen zu verteidigen, aber ein Vergaserdefekt ließ ihn auf Platz 13 zurückfallen. Das absolut letzte Bambinirennen des Top-Piloten musste dieser also von Platz dreizehn aus starten. Beim Start kämpfte sich der Solgat Motorsport-Pilot direkt auf Platz acht vor. Leider wurde der Schützling in der ersten Runde von einem Kontrahenten getroffen, sodass das gesamte Feld an ihm vorbei ziehen konnte. Von Position Achtundzwanzig begann die Aufholjagd, denn Aufgeben gibt es nicht. Bis zum Rennende gelang es dem zukünftigen KF-Junior Fahrer, vierundzwanzig Bambini-Fahrer in zwölf Runden zu überholen und am Ende wurde er sensationeller Vierter. Wieder einmal zeigte Fusen den Zuschauer ein starkes Rennen mit vielen Überholmanövern.
 
„Mit meinem vierten Platz in der Gesamtwertung der Meisterschaft kann ich sehr zufrieden sein, da wir mit etlichen Problemen in dieser Saison zu kämpfen hatten. So wurde uns im Rahmen der Ausschreibung beim Saisonauftakt in Hahn unser Rennmotor von einem Konkurrenten abgekauft. Für die tolle Saison möchte ich mich bedanke bei meinem Team Solgat Motorsport sowie bei Holger Schwabe, der uns den Einsatz Motor beim ersten Lauf in Hahn zur Verfügung stellte. Die Bambini-Zeiten sind vorbei; ich freue mich schon sehr auf die nächste Saison in der Klasse KF-Junior“, so Jan David nach einer schwierigen aber dennoch erfolgreichen Saison.