Samstag, 20. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Leipzig
15.10.2015

Neues Konzept für 24 Stunden Leipzig

Im Jahr 2016 wird es kein 24 Stunden-Rennen von Leipzig geben. Die Veranstalter haben sich dazu entschieden, ein neues Konzept zu erstellen und im Sommer 2017 neu durchzustarten. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer von SAX Racing Leipzig, David Hofmann.
 
Herr Hofmann, 2016 würde eigentlich die elfte Ausgabe der 24 Stunden von Leipzig stattfinden.
 
David Hofmann: „Nach zehn erfolgreichen Jahren voller Emotionen, und spannenden Rennen haben wir uns intensiv über unser Jahreshighlight Gedanken gemacht und erkannten, dass wir Veränderungen vornehmen wollen. Somit verschiebt sich die elfte Ausgabe auf das Jahr 2017.“
 
Wie sehen diese Veränderungen aus?
 
David Hofmann: „Das werden umfangreiche Veränderungen sein. Erst einmal aber bedeutet es, dass wir viel Planung und dann viel Arbeit vor uns haben. Und diese Arbeiten werden auch große Investitionen für die Zukunft nach sich ziehen.“
 
Das bedeutet, das man was Neues baut?
 
David Hofmann: „Dies ist der Punkt. Wir wollen die Außenbahn erweitern und eine komplett neue Boxengasse bauen. Dazu kommt, dass wir das Rennen im Sommer veranstalten möchten.“
 
Den Termin Ende Januar wird es also nicht mehr geben?
 
David Hofmann: „Nein, der traditionelle Termine im Winter wird gestrichen werden. Wir gehen mit den neuen 24 Stunden Leipzig in den Sommer 2017. Eine Übergangsveranstaltung kommt für uns, schweren Herzens, nicht in Frage. Wir möchten das direkt richtig machen. Getreu nach dem Motto: Ganz oder gar nicht!“
 
Können Sie schon etwas zu den Ideen für 2017 sagen?
 
David Hofmann: „Wir werden den Klassiker Leipzig in einem nie dagewesenen Gewand präsentieren: natürlich mit neuen Karts in Verbindung mit der erweiterten Außenbahn und der neuen Boxengasse.“
 
Gibt es denn noch eine Planung für andere Events in Leipzig?
 
David Hofmann: „Das neue Konzept mit den Umbauten bedeutet natürlich nicht, dass unsere Kunden auf ihr liebstes Hobby bei uns verzichten müssen. Für das kommende Jahr planen wir ein Langstreckenrennen mit Kartwechsel im Sommer und bereits im Februar findet ein 6 Stunden-Nachtrennen statt.“
 
Vielen Dank für das Gespräch.