Sonntag, 16. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
22.05.2014

Moritz Oberheim siegt im Junior Cup

Volkswagen Scirocco R-Cup-Neueinsteiger Moritz Oberheim konnte am vergangenen Samstag in der Motorsport Arena Oschersleben seinen ersten Sieg in der Junior Cup-Wertung des Markenpokals feiern. Im Zeittraining in der Magdeburger Börde legte Oberheim mit der fünftschnellsten Rundenzeit den Grundstein für ein erfolgreiches Rennen.

Gleich zu Beginn konnte Oberheim einen Platz gutmachen und konnte lange Zeit sogar am Drittplatzierten Jason Kremer dran bleiben, musste zum Rennende hin aber abreißen lassen. Geschickt setzte Oberheim sein Push-to-Pass ein und verteidigte erfolgreich die vierte Gesamtposition bis ins Ziel.

Anzeige
„Zum ersten Mal war mein Auto über fast die gesamte Renndistanz konkurrenzfähig“, erklärte der 17-jährige Schüler. „Im Gegensatz zu dem Rennen in Hockenheim haben wir das Setup der Reifen deutlich besser hinbekommen. Der vierte Gesamtrang und Platz eins in der Junior Cup-Wertung sind ein schöner Teilerfolg. Dennoch bin ich mit dem Wochenende nicht zufrieden, da ich im zweiten Rennen Pech hatte und nur Zehnter geworden bin.“

Oberheim musste im Rennen am Sonntag von Platz 13 starten. Es hatte angefangen zu regnen und es musste kurzfristig auf Regenreifen gewechselt werden. Oberheim, als Regenspezialist bekannt, machte sich trotz der schlechten Startposition Hoffnungen auf eine vordere Platzierung. Bereits am Start konnte er drei Plätze gutmachen, doch dann fuhr ihm eine Kontrahentin aufs rechte Hinterrad und drehte Oberheims Scirocco um. Ans Ende des 23-köpfigen Feldes zurückgefallen startet der Schermbecker, wie schon in Hockenheim, eine sehenswerte Aufholjagd und landete am Ende noch auf einem guten zehnten Rang.

„Das Auto lief super, ich glaube, ich hätte bis aufs Podium fahren können. Um so ärgerlicher der unverschuldete Dreher, der zehnte Platz wirft mich in der Gesamtwertung wieder weit zurück. Dennoch ist mein Ziel die Junior Cup Wertung 2014 zu gewinnen, nicht in unerreichbare Ferne gerückt. Danke an meine Mechaniker und an Volkswagen, das Auto lief top dieses Wochenende“, so Oberheim abschließend.