Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Race of Champions
11.12.2014

Race of Champions 2014 live bei Eurosport

Der TV-Sender Eurosport überträgt an diesem Sonntag, den 14. Dezember, ab 17:45 Uhr live das Race of Champions 2014, den krönenden Abschluss des Motorsport-Jahres 2014. Für Deutschland geht der 20-jährige Pascal Wehrlein, jüngster DTM-Rennsieger, an den Start. Der jüngste Teilnehmer des Race of Champion ist hingegen der 19-Jährige Esteban Ocon.

Der junge Franzose Ocon wurde in diesem Jahr Formel 3-Weltmeister und gilt als hoffnungsvolles Talent des Motorsports. Dieses einzigartige Kurzstrecken-K.O.-Rennen bei dem Weltklasse-Piloten aus den verschiedensten Bereichen des Motorsports gegeneinander antreten, wird in diesem Jahr in Barbados ausgetragen.

Anzeige
Tausende Motorsportfans sind live vor Ort, wenn die Top-Piloten ihre Rennwagen durch den engen, anspruchsvollen Rundkurs schlängeln. In diesem Jahr ist das Starterfeld nicht so Formel 1-lastig wie sonst: Lediglich Romain Grosjean nimmt aus dem diesjährigen Fahrerfeld am Race of Champions teil. Der 19-Jährige Esteban Ocon ist der jüngste Teilnehmer des ROC und wurde in diesem Jahr Formel 3-Weltmeister. Petter Solberg aus Norwegen ist zwar mittlerweile 40 Jahre alt, bewies aber in dieser Saison erneut, dass er noch lange nicht müde ist: Er gewann den Rallycross-Weltmeistertitel.

Einzige Dame im Teilnehmerfeld ist die Schottin Susie Wolff, die im vergangenen Jahr schon hätte teilnehmen sollen. Nach politischen Unruhen in Bangkok wurde das Race of Champions jedoch abgesagt. Somit ist Wolff ebenso zum ersten Mal dabei wie der NASCAR Sprint Cup Champion Kurt Bush. Er ist einer von drei Amerikanern neben Jamie Whincup und Indy 500-Gesamtsieger Ryan Hunter Reay. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld vom diesjährigen WTCC-Champion José Maria López und dem WEC-Champion von 2013, Tom Kristensen aus Dänemark.

Am Sonntag findet die Einzelwertung statt: Im Eins-gegen-eins und in vier Gruppen treten die Stars gegeneinander an. Eurosport überträgt ab 17:45 Uhr live. Als Kommentator begleitet Norbert Ockenga das Renngeschehen.
Anzeige