Freitag, 14. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
07.08.2014

John Kevin Grams vorzeitig Junioren-Meister

Die vorletzte Saison-Rennveranstaltung der ROTAX MAX Challenge Germany (RMC) wurde im oberpfälzischen Prokart Raceland im bayerischen Wackersdorf ausgetragen. Der RS-Competition-Pilot John Kevin Grams stellte sich als Tabellenführer ebenfalls der Punktjagd. Die Trainingstage verliefen auf John Kevin Grams’ Lieblingsstrecke sehr vielversprechend.

Im Qualifying der Junioren konnte sich Grams auf die zweite Position setzen und man sah den bevorstehenden Heats gelassen entgegen. Dies sollte allerdings ein Trugschluss sein, denn in beiden Heats musste John Kevin Grams ordentlich kämpfen, um weiterhin nicht die Schlagdistanz zur Spitze zu verlieren. Aus unerklärlichen Gründen funktionierte sein Renngefährt an diesem Sonntag nicht wie gewünscht.

Anzeige
Für das Prefinale hatte sich Grams dennoch den zweiten Startplatz herausgefahren, aber am Ende reichte es nur für Platz fünf. Für den RS-Competition-Fahrer Grams ein ernüchterndes Ergebnis, das so nicht stehen bleiben durfte. Im Team arbeitete man nun eifrig an der Optimierung des Chassis und baute das Kart zum Finale sogar noch einmal komplett um. Der Einsatz und die gute Zusammenarbeit mit dem RS-Competiton-Team sollte sich auszahlen. Konzentriert und vom Ehrgeiz angetrieben startete John Kevin Grams ins Finale.

Bereits nach dem Start konnte Grams einen Platz gutmachen und setzte sich mit dieser Gruppe etwas vom Rest des Feldes ab. Es kam zu mehreren spannenden Positionswechseln mit seinem Vordermann, wobei John Kevin Grams letztlich die Oberhand behielt und auf dritter Position liegend nun versuchte, den Anschluss an die beiden Vorderen zu bekommen. Trotz zwischenzeitlicher schnellster Rundenzeit gelang es Grams dieses mal nicht, die Führung abzulösen. Die Enttäuschung darüber war allerdings sehr schnell verflogen, als bekannt wurde, dass die mittlerweile erreichte Punktzahl in der Meisterschaft ausreicht, um einen vorzeitigen Meisterschaftssieg zu feiern.

„Die Freude darüber ist so unendlich groß, dass es kaum in Worte zu fassen ist. John Kevin Grams hat sehr hart dafür gearbeitet, aber ohne die großartige und höchst professionelle Unterstützung von unserem Team RS-Competition und insbesondere von Nanne Thaden und Robert Schlünssen wäre dieser Titel nicht möglich gewesen. Dafür bedanken wir uns von ganzem Herzen. Weiterhin möchten wir uns auch bei unseren Sponsoren ganz herzlich bedanken, denn auch dort wurde uns immer der Rücken gestärkt und es wurde ganz fest an Johns Erfolg geglaubt.“