Samstag, 15. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
07.05.2014

Bachler als Porsche-Junior vor dem Auftakt

Klaus Bachler ist derzeit viel auf Achse: Nach seinem vierten Platz in der GTE Am-Klasse beim zweiten Lauf zur Langstrecken-WM (FIA WEC) in Spa-Francorchamps machte er auf dem Heimweg noch einen kleinen Zwischenstopp in Hockenheim, um seinen Teamkollegen bei Konrad Motorsport beim Porsche Carrera Cup Deutschland die Daumen zu drücken.

Nach einer kurzen Erholungspause reist der Steirer am Mittwoch nach Spanien, wo für ihn am Wochenende sein „Hauptgeschäft“ startet: In Barcelona steht der erste Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Programm. „Spa war ein gutes Wochenende für mich. Ich war sowohl im Training, als auch im Qualifying und im Rennen schnell unterwegs und ich habe keine Fehler gemacht. Mit dem vierten Platz kann ich auch gut leben“, sagt Bachler

Anzeige
Und weiter: „Deshalb fahre ich auch guten Mutes nach Spanien. Wenngleich ich weiß, dass ich als Porsche-Junior primär an meinen Leistungen im Supercup gemessen werde und die Konkurrenz in dieser Meisterschaft sehr groß ist. Das hat man schon bei den Testtagen gesehen. Das Feld liegt ganz eng beisammen. Der kleinste Fehler und du hast keine Chance mehr auf einen Spitzenplatz“, blickt Klaus Bachler voraus.

Obwohl ein Auftakt-Rennen immer so etwas wie eine erste Standortbestimmung ist, will Bachler auf Anhieb vorne mitmischen: „Ich fühle mich gut in Form und habe auch vollstes Vertrauen zu meinem neuen Team. Franz Konrad und seine Mannschaft werden mir ein Top-Auto hinstellen.“
Anzeige