Donnerstag, 9. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
21.11.2014

Smalltalk aus dem Fahrerlager in Putrajaya

Endlich geht es wieder los: Am Samstag, den 22. November 2014, startet in Malaysia das zweite Saisonrennen der FIA Formula E. Im Herzen von Putrajaya haben die Organisatoren einen engen und spektakulären Kurs aufgebaut. Die Vorfreude bei Lucas di Grassi, der Mitte September das Auftaktrennen in Peking gewann, und seinem Teamkollegen Daniel Abt steigt.

Neue Overalls: Ab sofort zeigen sich die beiden Piloten genauso farbenfroh wie ihr Auto: Nachdem alle Partner des Teams feststehen, starten di Grassi und Abt in Putrajaya erstmals in ihren neuen Overalls. Zur Grundfarbe Rot ist jede Menge Gelb hinzugekommen, um die Markenzeichen der Schaeffler-Gruppe optimal zu präsentieren. Außerdem sind natürlich auch die weiteren Partner Deutsche Post, DHL, Telefunken, Würth Elektronik und Warsteiner präsent.

Anzeige
Qualifying: Um auf den engen Stadtkursen ausreichend Platz zu haben, wird das Zeittraining in der Formel E in vier Gruppen ausgetragen, die am Freitag während der Fahrerbesprechung ausgelost wurden. Während Daniel Abt gleich in der ersten Gruppe an den Start geht, greift sein Teamkollege in der vierten Gruppe ins Geschehen ein. Das Qualifying beginnt um 10:00 Uhr Ortszeit. Rennstart ist bereits um 14:00 Uhr, um dem gefürchteten Nachmittagsregen zu entgehen. Wer diesen am Donnerstag erlebt hat, versteht das.

Teams formieren sich: Die zehn Teams der Formel E haben sich in einer Vereinigung organisiert. Ab sofort vertritt die FETA („Formula E Teams’ Association“) die Interessen der internationalen Mannschaften aus Ländern wie Deutschland, Indien, China, den USA oder Frankreich. Zum Vorsitzenden wurde Alex Tai (Virgin Racing) gewählt, einer seiner beiden „Vize“ ist Thomas Biermaier, Sportdirektor bei Abt Sportsline.

Unterwegs: Die Partnerschaften werden gelebt – In Malaysia ist das gesamte Team Abt Sportsline mit Shuttlefahrzeugen von Volkswagen unterwegs – eine Zusammenarbeit, die über den gemeinsamen Partner VfL Wolfsburg entstand. Beim letzten Heimspiel des Bundesligisten war Daniel Abt zu Gast im Stadion der Wölfe, im Gegenzug präsentiert sich der Verein mit seinem Logo auf den Autos von Lucas di Grassi und Daniel Abt.

TV-Übertragung: In Deutschland hat sich Sky die exklusiven Rechte gesichert. Die Übertragungen beinhalten jeweils eine halbe Stunde Vorberichterstattung und eine viertelstündige Analyse nach dem Rennen. Oliver Fenderl und Sven Heidfeld werden kommentieren. Das Rennen in Putrajaya zeigt Sky am 22. November ab 7:00 Uhr live auf Sky Sport HD 1. Die Highlights sind anschließend in der öffentlichen Mediathek kostenfrei für alle Motorsport-Fans verfügbar. Sport1 zeigt am Sonntag, 23. November, um 20:15 Uhr die Highlights in der Sendung „Motorsport kompakt“, die von Schaeffler präsentiert wird.

Lucas di Grassi sorgt für Lacher: Wie es sei, auch gegen Damen anzutreten, wurden die Piloten während der offiziellen Pressekonferenz in Malaysia gefragt. Lucas di Grassi hatte dazu seine ganz eigene Sicht der Dinge: „Auf der Strecke ist das völlig egal, da sehen alle gleich aus. Nachts ist das dann allerdings etwas anders …“