Mittwoch, 20. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV TCC
04.09.2014

Jürgen Bender reist mit Führung nach Dijon

Nach 10 Rennen der DMV TCC führt Jürgen Bender noch immer hauchdünn vor seinem Kontrahenten Fredric Yerly. Auf Schlagdistanz befindet sich das Team von Hermann Wager.

Vor dem sechsten Rennwochenende in Dijon (05./06. September 2014) geht die Spannung um. Zehn von 16 Rennen sind absolviert und die Meisterschaftsfavoriten dürften aus dem Umkreis der Top 5 der Tabelle kommen.

Beste Chancen hat natürlich momentan das Duo Bender und Yerly. Jürgen Bender konnte mit seiner Corvette GT3 kontinuierlich punkten. Gleiches gilt aber auch für den Schweizer Frederic Yerly, der mit dem Mercedes Benz SLS AMG GT3 vom Team Stucky dem Meisterschaftsführenden immer dicht auf den Fersen blieb.

Anzeige
Nur 0,1 Punkte ist momentan der Abstand zwischen diesen beiden Protagonisten. Während Bender 71,40 Punkte nach zehn Läufen gesammelt hat, sind es für Yerly 71,30 Punkte. Doch die DMV TCC ist ja berühmt für ihre spannenden und knappen Ergebnisse. 2011 war Frank Schreiner nur 0,2 Punkte vor Christof Langer. 2012 schaffte es Jürgen Bender sogar nur mit 0,1 Punkten Abstand zu Martin Dechent! Ob er es 2014 wieder so eng halten will?

Interessant ist sicherlich, dass sowohl Bender und Yerly, als auch der BMW ALPINA B6 GT3 von Hermann Wager und Yannik Trautwein alle in der Klasse 8 an den Start gehen. Die Entscheidung wird somit nicht klassenübergreifend, sondern in direkten Duellen entschieden. Das verspricht erneut Hochspannung für die nächsten Rennen in Dijon, auf dem Red Bull Ring und beim Finale in Hockenheim.