Mittwoch, 17. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV Silberpokal
21.10.2014

Volles Haus beim DMV Silberpokal 2014

Auf dem rheinland-pfälzischen Hunsrückring in Hahn fand mit dem DMV Silberpokal am vergangenen Wochenenden vom 18. bis 19. Oktober 2014 das Finale im Clubsport-Bereich statt. Eingeladen waren Teilnehmer aus allen Verbänden und Clubsport-Serien Deutschlands. Die Veranstaltung bot zudem erstmalig die Möglichkeit, dass sich alle Clubsport-Fahrer miteinander messen und sich die Besten in den einzelnen Kart-Klassen profilieren konnten.

Der RMC Rassweiler aus dem Saarland organisierte bei Kaiserwetter eine Top-Veranstaltung. Der DMV Silberpokal war gleichzeitig auch der Final-Lauf der KCT + DSW Pokal-Serie. Mit insgesamt 147 Nennungen war das Interesse groß und wurde bei der Papier-Abnahme mit einem Gastgeschenk belohnt.

Anzeige
Samstags gab es für alle, nach Klassen gestaffelt, die Möglichkeit zum freien Training und sonntags ging es nach einem Warm-up pünktlich mit den Zeittrainings los. Genau nach Zeitplan liefen dann die spannenden Rennen ohne größere Crashs, sodass der Streckensprecher viel und das Sanitäter-Team nichts zu tun hatte. Die Resonanz von den Teams und Teilnehmern fiel dementsprechend sehr gut aus.

Mit Doppelsiegen fuhren Jan David Fusen (Bambini), Christian Wachter (RK1), Sasch-Pio Haida (DD2), Ben Dörr (ROTAX Micro), Luca Kaufhold (ROTAX Mini), Marius Rauer (ROTAX Senior), Andreas Linnenbacher (Schalter Master), Simon Brylla (Schalter), H. Günther Lakaff (Senioren Advance), Colin Blankenburg (World Formula light), Simon Barth (World Formula) und Silvan Winzeler (X30 Junior) zum Tagessieg in ihren Klassen.

Niklas Linder (KF Junior), Jonas Hrdlicka (KF), Patrick Knöpfle (VT 400) und Mario Landgraf (DD2 Master) gingen als Solisten in ihren Kategorien an den Start und gewannen konkurrenzlos. Den Reigen der DMV Silberpokal-Gesamtsieger 2014 komplettierten Marco Hassdenteufel (125 Senioren), Phil Dörr (ROTAX Junior) und Tobias Holzhäuser (X30 Senior).

Der erste Vorsitzende, Manfred Scherer, bedankte sich bei der Siegerehrung im Paddock-Club auf einer schön dekorierter Bühne bei den Teilnehmern für die fairen Rennen und bei den vielen ehrenamtlichen Helfern für ihre Arbeit. Dann konnte er die heiß begehrten Silberpokale und Präsente von verschiedenen Sponsoren überreichen. Alles in allem war es ein gelungener Saisonabschluss 2014 für den Kart-Clubsport.