Freitag, 28. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Grand Finals
21.11.2013

Marschall in den Top 20 der weltbesten ROTAX-Piloten

Bei seiner ersten Teilnahme eines ROTAX MAX Grand Finals sicherte sich der erst 18-jährige Pascal Marschall mit einem hervorragenden 17. Platz in New Orleans (US) eine beeindruckende Platzierung unter den weltbesten Piloten in der Königsklasse von ROTAX. Das TAD-Racing Team unter Leitung von Volker Balser reiste am 8. November nach New Orleans, um sich gemeinsam mit den rund 360 weltbesten ROTAX-Piloten aus über 60 Nationen messen zu können.

Die beiden TAD-Teamkollegen Pascal Marschall (DD2) und Thomas Schumacher (DD2-Masters) qualifizierten sich für das Weltfinale jeweils durch den Titelgewinn bei der ROTAX MAX Challenge 2013 und lösten sich das Ticket für die Grand Finals in New Orleans. 

Anzeige
Im Nola Motorsports Park in Lousiana verliefen die Trainingseinheiten für Pascal Marschall alles andere als optimal. Bedingt durch einen technischen Defekt konnte sogar die letzte und wichtigste Trainingssitzung nicht genutzt werden. Nach dem 37. Platz im Qualifying war die direkte Qualifikation für die Finalrennen in Frage gestellt. Der Nürnberger und das TAD-Racing Team versuchten nun in den Heats die fehlende Performance des Chassis noch zu verbessern. Umso beeindruckender war es, dass sich Pascal Marschall auf dem anspruchsvollen Hochgeschwindigkeitskurs über die Heats direkt für die Finalläufe qualifizieren konnte. Mit einer absolut fehlerfreien und fahrerischen Meisterleistung überzeugte Marschall in den Vorläufen mit Positionen elf, 13 und sechs. Mit dem Gesamtergebnis – Startplatz 13 für das Prefinale – waren alle Beteiligten mehr als zufrieden und überglücklich. 

Zu diesem Zeitpunkt waren ca. 50% der angereisten Teilnehmer dieses hochkarätigen Wettbewerbs bereits ausgeschieden. Mit einer fulminanten Leistung sicherte sich Marschall im Prefinalrennen als 16. und im Finalrennen als 17. ein hervorragendes Gesamtergebnis und war somit bester deutscher Pilot der Grand Finals 2013 in New Orleans. Somit konnte Pascal Marschall einmal mehr sein fahrerisches Talent unter Beweis stellen und ist somit in den elitären Club der weltbesten Top 20-Piloten von ROTAX aufgestiegen.