Samstag, 4. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Eurochallenge
28.07.2013

Erfolgreicher Auftritt von TAD Racing in England

Das britische Brandon war vom 17. bis 21. Juli Schauplatz des dritten Laufes zur ROTAX MAX Euro Challenge. Insgesamt gingen rund 130 Teilnehmer an den Start, darunter auch vier TAD Racing-Piloten. Luka Kamali und Pascal Marschall sowie Anna-Lisa gingen im Feld der DD2 an den Start, während Christopher Dreyspring bei den Junioren die Farben verteidigte.

Die beiden TAD-Werkspiloten Anna-Lisa und Christopher testeten dabei drei Chassis, vier verschiedene TAD-Sitze und TAD-Felgen.

Die Heats und Rennen auf dem spektakulären Kurs waren an Spannung kaum zu überbieten. Während beim Training Temperaturen um die 31° die Fahrer zum Schwitzen brachten, kühlte es am Samstag und Sonntag stark ab. Alle Fahrer konnten schon beim Qualifying in ihren Gruppen überzeugen: Christopher mit Platz zehn, Pascal mit Platz sechs, Luka mit Platz sieben und Anna-Lisa mit Platz acht. In den Heats glänzte Christopher mit einem zehnten, einem zwölften und einem 18. Platz. Anna-Lisa fiel im ersten Heat wegen eines Batterie Defekts aus, überzeugte dann aber mit den Plätzen 13 und zehn. Luka Kamali erzielte in den Heats die Plätze fünf, 15 und sieben. Pascal wurde zweimal Siebter und einmal Dritter. 

Anzeige
Im Prefinale konnte Christopher zwei Plätze gut machen und sah als 24. das Ziel im Juniorenfeld. Anna-Lisa wurde durch Unfälle vor ihr gebremst und landete auf Platz 23. Luka kam als 22. ins Ziel. Pascal hatte mehr Glück und fuhr als Achter über die Ziellinie.

Im Finale erwischte Christopher einen hervorragenden Start und überholte innerhalb von drei Runden zehn Kontrahenten. In der vierten Runde wurde er aber nach einem Überholmanöver unsanft in die Reparaturzone geschoben, wo ihm die Rückkehr auf die Rennstrecke verweigert wurde. Da das Kart in diesem Lauf viel schneller war und ein Platz in den Top-Ten möglich gewesen wäre, zeigte sich Christopher zunächst enttäuscht, freute sich aber letztendlich über die gute Leistung. Anna-Lisa freute sich am Ende über ihren 20. Platz. Luka wurde wegen technischen Defekts 27. Pascal hatte zur Freude des gesamten Teams den achten Platz nach Hause gefahren und damit sein bestes Saisonergebnis in der Euro Challenge erzielt.

Für das TAD Racing Team war es insgesamt ein erfolgreiches Wochenende. Nicht allein wegen der guten Leistungen seiner Fahrer, sondern auch wegen neu gewonnener Auslandskunden freute sich Teamchef Udo Dreyspring.