Donnerstag, 9. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
OAKC
17.05.2013

Meier-Motorsport erfolgreich beim OAKC in Belleben

Auch auf dem Motodrom in Belleben konnten die Fahrer vom Team Meier-Motorsport beim zweiten Lauf des Ostdeutschen ADAC Kart Cup (OAKC) am vergangen Wochenende (11. bis 12. Mai) wieder ihr Können beweisen. Bei den Bambini Gazelle setzten sich gleich drei Parolin-Piloten beim Zeittraining auf die ersten Plätze.

Paul Schuster stellte sein Material auf die Pole-Position, Hugo Sasse fuhr die zweitschnellste Zeit und Tom Nehring belegte Platz drei. Ein Top-Ergebnis! Paul Schuster fuhr im ersten Rennen unangefochten den Sieg ein. Hugo Sasse kämpfte durch einen Kabelbruch an der Zündung mit stumpfen Waffen und konnte noch Platz drei einfahren, während Tom Nehring Vierter wurde.

Anzeige
Im zweiten Rennen war die Technik bei Hugo wieder in Ordnung und er lieferte sich mit Paul Schuster einen spannenden Zweikampf, den Hugo am Ende für sich entscheiden konnte. Er überholte Paul Schuster und fuhr dieses Mal als Sieger durchs Ziel. Paul Schuster belegte den zweiten Platz und Tom Nehring wurde Vierter. Auch bei den Bambini Waterswift ist man mit Niklas Bienek und Paul Herbst gut aufgestellt gewesen: Niklas Bienek fuhr auf die dritte Position im Zeittraining, nur 7/100 langsamer als der Schnellste. Paul Schuster folgte ihm auf Platz vier.

Bei leicht feuchten Bedingungen ging es ins erste Rennen. Niklas konnte hier zwar die schnellste Rennrunde fahren, war aber mal wieder von Pech verfolgt und fiel durch eine Kollision mit einem anderen Teilnehmer zurück und konnte nur noch als Sechster ins Ziel fahren. Paul Herbst machte einige Plätze gut und wurde Zweiter. Paul Herbst wollte auch im zweiten Rennen alles klar machen, aber im Zweikampf mit Trefilows fiel er leider aus und muste vorzeitig sein Kart abstellen. Auch bei Niklas lief es im zweiten Rennen nicht besser und er konnte leider keine Plätze mehr gut machen.

Die IAME X30 Junioren machten es den Bambini nach: Paul Krüger auf der Pole, dahinter Dennis Strietzel auf Platz zwei, gefolgt von Fabien Lehmann mit der fünftschnellsten Zeit. In den Rennen war es durch die wechselnden Wetterbedingungen nicht einfach. Das Tagesergebnis zeichnete sich wie folgt: Dennis Strietzel Zweiter, Fabien Lehmann Neunter und Paul Krüger auf dem elften Rang.

Atan Karsunke fuhr bei den IAME X30 Senioren die schnellste Zeit und Yannick Stitz wurde Zweiter. In der Tageswertung nach zwei Rennen hieß es dann: Yannick Stitz Tagessieger und Atan Karsunke stellte sich auf den zweiten Podiumsplatz.