Donnerstag, 28. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GP2
12.05.2013

Von Startplatz achtzehn auf Rang neun gefahren

Auch beim heutigen Sprintrennen gelang dem Schweizer Fabio Leimer einen sehr guten Start und katapultierte sich direkt auf Platz dreizehn.

Am Ende des Rennens kam Fabio Leimer noch in die Nähe der Punkteränge, doch mit Platz neun ging der Racing Engineering Pilot leer aus. Eine gebrochene Distanzscheibe vorne links verhinderte leider ein besseres Resultat. Es war ein verkorkstes Wochenende für den zweifachen Saisonsieger, das praktisch mit der Startkollision im Hauptrennen zu Ende war. Fabio Leimer bleibt jedoch auf dem dritten Zwischenrang in der Meisterschaft. In zwei Wochen geht’s in Monte Carlo bereits wieder weiter.

Anzeige
Fabio Leimer: "Ich hatte wieder einen sehr guten Start und gewann gleich mehrere Positionen. Diesmal konnte ich jeglichen Kontakt mit anderen Fahrern vermeiden. Am Anfang des Rennens sah es relativ gut aus für mich, denn ich wusste das die Abnutzung der Reifen eine große Herausforderung für alle war.  Plötzlich hatte ich jedoch den Eindruck, dass etwas am Auto nicht richtig  funktionierte. Es ist schade, dass ich das Rennen außerhalb der Punkteränge beendet habe. "