Dienstag, 19. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Renault 2.0 EM
03.01.2013

Jake Dennis gewinnt McLaren Autosport BRDC Award

Im Vorfeld der glanzvollen Preisverleihung in London setzte sich der 17-jährige Brite Jake Dennis, der in der abgelaufenen Saison die Formel Renault 2.0 NEC gewann, gegen fünf Mitstreiter durch und wird einen Formel 1-McLaren testen.

Zum Ende einer überzeugenden Saison konnte sich Jake Dennis Mitte Oktober in Spa-Francorchamps zum Titelträger des Formel Renault 2.0 Northern European Cup krönen. Der Fortec Motorsport-Pilot steht somit in einer Reihe mit solch namhaften Fahrern wie Filipe Albuquerque, Valtteri Bottas und Carlos Sainz Junior.

Mit drei Rennsiegen und acht Podiumsplätzen kann der Brite auf eine beachtliche Statistik blicken. Denn das Starterfeld des Northern European Cup war mit bis zu 40 Akteuren eines der Bestbesetzten in der siebenjährigen Serien-Geschichte. Darüber hinaus bestach der 17-Jährige mit seiner überlegten und zuverlässigen Fahrweise.

Anzeige
All dies ging auch an der Jury des ruhmreichen McLaren Autosport BRDC Award nicht vorbei. Im Rahmen der alljährlichen Preisverleihung in London wurde Jake Dennis als 24. Sieger des Wettbewerbs geehrt, der vom McLaren Formel 1-Team, der britischen Motorsport-Zeitschrift Autosport und dem British Racing Drivers‘ Club (BRDC) unterstützt wird. Motorsport-Koryphäen wie Jenson Button, David Coulthard, Gary Paffett, Dario Franchitti und Andrew Kirkaldy führen die begehrte Auszeichnung in ihrem Lebenslauf. Ausgewählte Personen aus der breiten Öffentlichkeit nominieren ihre favorisierten Fahrer, bevor eine Fachjury daraus sechs Finalisten ernennt. Diese müssen im Nachgang auf der Rennstrecke ihr Können in verschiedensten Fahrzeugtypen unter Beweis stellen.

In diesem Entscheid traf Jake Dennis interessanterweise auf seine Landsmänner Josh Hill und Jordan King, mit denen er sich im vergangenen Jahr bereits in Renaults Formel-Talentschmiede duelliert hatte. Wie schon in der abgelaufenen NEC-Saison gebührte Jake Dennis auch beim McLaren Autosport BRDC Award der Vortritt.

Der McLaren Managing Director Jonathan Neale sowie der ehemalige Formel 1-Pilot und heutige BRDC-Präsident Derek Warwick überreichten dem aufstrebenden Briten seine Preise. Neben 100.000 Pfund Fördergeld und einer TW Steel Uhr, darf sich Jake Dennis über die Mitgliedschaft im British Racing Drivers‘ Club sowie über einen Formel 1-Test im McLaren Mercedes freuen. „Es ist sehr schwer, seine Gefühle in so einer Situation zu äußern“, zeigte sich der Youngster beeindruckt nach der Verleihung. „Es ist eine riesige Erleichterung für mich, diesen Preis zu gewinnen“.

In Anbetracht seiner Formkurve wird der anstehende Formel 1-Test wohl kaum die einzige Berührung mit der Königsklasse bleiben. Im nächsten Jahr wird Jake Dennis sehr wahrscheinlich dem Formel Renault 2.0 treu bleiben und versuchen, die Eurocup-Elite in die Schranken zu weisen.