Dienstag, 20. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
01.01.2013

Dirk Werner mit DTM-Debüt zufrieden

Gleich in seinem ersten DTM-Jahr erlebte Dirk Werner gleich drei Titel des Teams mit. Das machte den BMW-Piloten natürlich stolz...

„Was passiert ist, ist einfach unglaublich. Es fühlt sich toll an, ein Teil dieses großartigen Projekts zu sein. Das gesamte Jahr war einfach nur traumhaft", so der gebürtige Hannoveraner, der in Würzburg lebt.

In seiner Debütsaison in der DTM kam der Schnitzer-Fahrer in seinem E-POSTBRIEF BMW M3 DTM mit Platz 9 auf Anhieb in die Top Ten der besten Piloten. Aus BMW-Sicht wurde er Vierter.

Anzeige
Beim Finale in Hockenheim konnte der 31-Jährige nahtlos an seine vorherigen Saison-Ergebnisse anknüpfen und holte mit Platz fünf sein zweitbestes Resultat. Auch dank seiner zehn Punkte und dem gleichzeitigen Sieg von Kollege Bruno Spengler wurde das BMW Team Schnitzer Meister der Teamwertung. Zusätzlich gewann BMW mit Gary Paffett ja noch den Fahrertitel und feierte den Triumph in der Herstellerwertung.

„Dass mein Teamkollege Bruno Spengler im Comeback-Jahr von BMW in der DTM gleich Champion geworden ist, ist kaum zu glauben“, sagte Werner und fügte hinzu: „Vor allem, dass ich einen großen Beitrag zum Sieg vom BMW Team Schnitzer in der Teamwertung leisten konnte, macht mich stolz. Wir haben Motorsport-Geschichte geschrieben. Diesen Tag werde ich nie vergessen.“