Samstag, 28. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
26.01.2013

Rahmenserien für „Euro Race“ 2013 stehen fest

Auch in diesem Jahr kommt es am Nürburgring wieder zu einem Highlight. Vom 30. Mai bis 2. Juni 2013 werden beim „Euro Race“ hochkarätige Serien, wie z.B. die Int. GT Open oder die Int. Maserati Trofeo, in der Eifel an den Start gehen. Veranstalter ist mit Rudi Philipp ein Organisationsprofi, der schon seit Jahrzehnten für Rennen und Events verantwortlich ist.

Mit den AvD race weekends hat der Präsident des Porsche Club Nürburgring schon seit Jahren großen Erfolg und auch die Top-Serien am Start gehabt. Um den Stellenwert des Rennwochenendes aufzuwerten, wird 2013 nun zum zweiten Mal das „Euro Race“ durchgeführt. „Außer dem Namen bleibt alles beim Alten“, so Rudi Philipp.

Anzeige
Die Planung und Durchführung wird also beim bewährten Team bleiben. Natürlich ist auch die Nürburgring GmbH an interessanten Großveranstaltungen interessiert und unterstützt Rudi Philipp und Race Direktor Oliver Grodowski. Grodowski, auch Formel 1-Rennleiter am Nürburgring, hilft mit seinen internationalen Kontakten in der Planung und Durchführung. Die Zuschauer dürfen sich an den drei Tagen über die Int. GT Open, Int. European F3, Int. Maserati Trofeo, Int. Formula Abarth, STT und die Porsche Historic Challenge freuen. Star des Wochenendes wird sicherlich wieder die GT Open sein, die schon 2010, 2011 und 2012 zu Gast war.

Man darf sich über Ferrari, Porsche 997 GT3, Ford GT, Audi R8, Mercedes SLS GT3 oder Aston Martin DBRS 9 freuen. Aber auch die Int. Maserati Trofeo sorgt für Furore. Ein Starterfeld von über 30 Fahrzeugen ist keine Seltenheit. Wieder am Start ist die Spezial Tourenwagen Trophy (STT). Hier sind Ferrari, Audi, Corvette und weitere hochwertige Autos dabei! Last not but least erwartet man in der Porsche Historic Challenge und im Porsche 996 Cup weitere hochklassige Boliden. Abgerundet wird das Rennprogramm durch die European F3 Open und der Int. Formel Abarth.
Anzeige