Montag, 21. Juni 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Leipzig
13.01.2013

AVIA Racing erstmals bei den 24h von Leipzig dabei

Erstmals wird das Team AVIA Racing vom 25. bis 27. Januar 2013 bei den 24 Stunden dabei sein.  Dabei kann man auf Siegerpiloten zurückgreifen.

Eigentlich startet AVIA Racing mit einem Aston Martin Vantage V8 GT4 oder einem Porsche bei 24 Stunden-Rennen oder der VLN Langstreckenmeisterschaft. Bei der jüngsten Ausgabe der 24h von Dubai (12. Januar 2013) konnte der Fach Auto Tech-Porsche powered by AVIA den Klassensieg und Platz vier im Gesamtergebnis holen.

Nun geht man erstmals auch bei den 24 Stunden von Leipzig mit einem Kart auf die Rundenjagd. Allerdings sind die Fahrer keine unbekannten im Kart. Das eigentliche Team geht schon seit dem Jahr 2000 bei Kart-Langstreckenrennen an den Start.

Anzeige
Durch die Reglementänderung muss man in diesem Jahr auf einige Stammfahrer verzichten: „Aber das ist ja für alle gleich und so freuen wir uns auf ein tolles Sprintrennen über 24 Stunden“, so Teamchef Wolfram Weidemann. Und weiter. „Das Rennen in Leipzig bei SAX Racing zählt in unseren Augen zu einem der am besten vorbereiteten und organisierten Langstreckenrennen. Ob Werner Aichinger als Rennleiter oder die Crew um David Hoffmann, alle machen immer wieder einen tollen Job und wir fühlen uns in Leipzig sehr wohl.“

Mit Michael Weidemann, Stephan Epp und Michael Schöttler hat man drei Piloten dabei, die bisher viele Erfolge feiern konnten. Weidemann und Epp fuhren insgesamt drei Siege ein (2008 mit H&R HBDL, 2011 mit Laps Kartcenter by WWH, 2012 mit Laps Kartcenter by Goldtimer). Zusätzlich fuhr Weidemann 2009 noch die schnellste Rennrunde im Team von Lück Dellentechnik by ATB. Der WAKC-Sieger und ADAC Bundesmeister 2012, Michael Schöttler, gewann 2011 und 2012 ebenfalls in Leipzig. Mit Kevin Gögel, als SAX-Neuling, stehen vier der sechs Fahrer derzeit fest. Wolfram „Wolle“ Weidemann als Teamchef wird mit Stellvertreter Stefan Siepmann außerhalb der Strecke versuchen das Maximum für die Fahrer herauszuholen.

Last but not least erklärt Wolfram Weidemann: „Unser Dank geht in erster Linie an AVIA, die uns den Start bei den 24h von Leipzig erst ermöglicht haben und uns auch die weitere Rennsaison 2013 unterstützen.“

AVIA Racing
Michael Weidemann
Stephan Epp
Michael Schöttler
Kevin Gögel
Fahrer 5
Fahrer 6

Teamchef: Wolfram Weidemann
Stellvertreter: Stefan Siepmann