Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
19.10.2012

Falken Drift Show beim VLN-Saisonfinale

Die Fans der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring dürfen sich beim Saisonfinale am 27. Oktober auf einen ganz besonderen Höhepunkt freuen. Neben dem Rennen über die Distanz von vier Stunden mit der spannenden Entscheidung in der Meisterschaft, steht beim 37. DMV Münsterlandpokal die ‚Falken Drift Show’ im Mittelpunkt.

Sieben Driftspezialisten aus den Niederlanden und Großbritannien werden den Zuschauern in der Mercedes-Arena zwischen Training und Rennen mächtig einheizen. Neben Remmo Niezen, dem Gewinner der diesjährigen Driftchallenge im Rahmen des Tuner Grand Prix von VLN-Partner Sport Auto auf dem Hockenheimring, sind Lars Verbraeken, Michel Ditmarsch (alle BMW E30), Matt Carter (Nissan Sylvia S15), Paul Cheshire (Nissan Skyline G35), Alan Green (Nissan 180sx) und James Deane (Mazda RX7) mit von der Partie. Alle haben ihre Sportgeräte voll im Griff und bewegen sich an der Haftgrenze und darüber hinaus. Das Spektakel der besonderen Art beginnt im Anschluss an das Zeittraining um 10:30 Uhr. Moderiert von VLN-Streckensprecher Lars Gutsche steht dann bis 11:15 Uhr 45 Minuten feinste Driftaction auf dem Programm.

Anzeige
„Normalerweise sind wir bei Wettbewerben unterwegs. Dabei geht es um Punkte und man verspürt natürlich auch einen gewissen Druck“, sagt Niezen. „Bei einer reinen Show-Veranstaltung, wie dem VLN-Finale auf dem Nürburgring, ist das hingegen viel lockerer. Unsere einzige Aufgabe ist, die Zuschauer gut zu unterhalten - und genau das ist unser Ziel. Wir wollen eine tolle Show abliefern, die sich niemand entgehen lassen sollte.“

Im Anschluss an den Start zum 37. DMV Münsterlandpokal um 12 Uhr stehen die Drifter im Fahrerlager den Fans für Autogrammwünsche zur Verfügung. Selbstverständlich sind dort dann auch die Fahrzeuge aus nächster Nähe zu bestaunen.

Für den Zugang zu den geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs, dem Fahrerlager sowie der Startaufstellung sind pro Person familienfreundliche 15 Euro zu entrichten. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Tickets sind vor Ort an den Tageskassen erhältlich.
Anzeige