Dienstag, 25. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Mini Trophy
03.04.2012

Piro Sports: Licht und Schatten in Oschersleben

Ein turbulentes Rennwochenende erlebte das Team Piro Sports bei der Premiere der MINI TROPHY im Rahmen des ADAC Masters Weekend in der Motorsport Arena Oschersleben. Nach einem Totalausfall am Samstag, bewiesen die Piloten am Sonntag Kampfgeist und landeten in den Top-Ten.

Keine einfachen Bedingungen warteten auf die 19 Piloten der MINI TROPHY 2012 in der Magdeburger Börde. Kühle Temperaturen, Sonne und Regen wechselten sich ab und machten die Wahl des richtigen Setups zur Lotterie. Im Zeittraining kam das Piro Sports Duo André Fleischmann und Martin Heidrich jedoch sehr gut zurecht und erzielte mit Position neun und elf sehr gute Ausgangspositionen für das erste Rennen am Samstagnachmitttag. In diesem erwischte es das Team jedoch knüppeldick. An beiden Mini John Cooper Works rissen, aufgrund eines Materialfehlers, die Radbolzen. Für Fleischmann und Heidrich bedeutete dies das Aus und null Meisterschaftspunkte. Bei allem Überfluss erwischte kurz nach Rennende auch noch eine Windböe das Teamzelt und riss dieses aus seiner Verankerung.

Anzeige
Am Sonntagmorgen waren die Ereignisse des Vorabends aber wieder vergessen und man startete hochmotiviert in das zweite Rennen. Bei Sonnenschein lieferten sich André und Martin packende Duelle und kämpften sich gekonnt durch das Feld. Nach 17 Rennrunden beendete Alexander sein Mini-Comeback als toller Sechster, Heidrich folgte auf Rang acht. Teamchef Dennis Stoffel fiel nach dem Lauf am Sonntag ein Stein vom Herzen: „Der Samstag war sehr demotivierend. Erst der Doppelausfall und dann der Windschaden an unserem Teamzelt. Trotzdem haben wir Stärke bewiesen und Sonntag ein tolles Rennen abgeliefert. André und Martin waren sehr konkurrenzfähig und wir dürfen uns auf ein spannendes Jahr freuen. Beindruckt hat uns der Zusammenhalt unter den Teams. Nach dem Verlust unseres Zeltes, haben alle Tatkräftig angepackt und uns geholfen, dafür ein großes Dankeschön an Alle.“

Das nächste Rennen steht für das Team aus dem Saarland Mitte Mai (12./13. Mai) im Rahmen der MINI UNITED im südfranzösischen Le Castellet an.