Montag, 24. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
29.07.2012

Mücke-Motorsport-Piloten in Spa mit Top-Ten-Plätzen

Mit einem Pokal für den dritten Platz von Felix Rosenqvist (Schweden) sowie zwei Top-Ten-Rängen in der Wertung der Formel-3-Europameisterschaft durch Pascal Wehrlein (Worndorf/beide Dallara Mercedes) hat das Team Mücke Motorsport aus Berlin die sechste EM-Station im belgischen Spa-Francorchamps am Freitag und Samstag (27./28. Juli) beendet.

Im Feld der 29 Fahrer bei den Rennen der britischen Formel-3-Meisterschaft, in der nicht alle Piloten in der Europameisterschaft eingeschrieben sind, wurde Rosenqvist am Freitag Gesamtneunter, was EM-Platz drei bedeutete. Wehrlein kam auf Gesamtrang 14 (EM-Platz sieben).

Anzeige
Der zweite Freitaglauf wurde wegen Starkregen abgesagt. Das Regenrennen am Samstag war für Felix Rosenqvist (auf Gesamtrang neun liegend) nach einer Kollision in der Gischt nach knapp der Hälfte vorzeitig beendet. Pascal Wehrlein, der von der ADAC Stiftung Sport und der Deutsche Post Speed Academy gefördert wird, belegte Gesamtrang zwölf, was EM-Rang fünf bedeutete.

„Die Sicht im Rennen am Samstag war fast null. Das war schon reichlich gefährlich für die Fahrer, weshalb Pascal auch das Tempo rausnehmen musste“, erklärt Teamchef Peter Mücke. „Mit dem Pokal für Rang drei in der EM-Wertung hatten wir einen schönen Erfolg, doch insgesamt war mehr diesmal einfach nicht drin.“ Den Start in die zweite Saisonhälfte der Formel-3-Euroserie steht für den Rennstall aus der deutschen Hauptstadt und seine beiden Fahrer vom 17. bis 19. August auf dem Nürburgring auf dem Programm.