Mittwoch, 12. August 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 1
28.09.2012

Das Aus für Schumacher – Hamilton geht zu Mercedes

Durch die Verpflichtung von Lewis Hamilton bei Mercedes steht Schumacher vor seinem zweiten Karriere-Aus in der Formel 1. Wie wird es bei dem Rekordweltmeister nun weitergehen? Der heutige Freitagmorgen sorgte für einige Überraschungen bei den Fans der Königsklasse: Zunächst wurde der Sauber-Sensationsmann Sergio Perez als Teamkollege von Jenson Button bei McLaren verkündet.

Der Mexikaner hat einen mehrjährigen Vertrag bei dem britischen Traditionsrennstall unterschrieben und somit stand fest, dass Lewis Hamilton das Team Richtung Mercedes verlassen wird. Die offizielle Bestätigung folgte nur kurze Zeit später.

Anzeige
Hamilton hat einen Dreijahresvertrag bei Mercedes unterzeichnet und da Nico Rosbergs Vertrag schon seit längerer Zeit unter Dach und Fach ist, steht fest: Michael Schumacher muss gehen. Damit steht der Rekordweltmeister wohl vor dem Aus in der Formel 1. Zwar wird bei Sauber definitiv ein Platz frei, allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass Schumacher in ein Mittelfeld-Team wechseln möchte.

Schumacher selbst äußerte sich folgendermaßen zu seinem Aus mei Mercedes: „Ich hatte drei schöne Jahre beim Mercedes-Team, die leider sportlich nicht so gelaufen sind wie wir uns das alle gewünscht hatten. Ich wünsche Lewis alles Gute und der gesamten Mannschaft den Erfolg, für dessen Aufbau wir so hart gearbeitet haben. Ich möchte mich beim Team für das Vertrauen und bei den Jungs für ihren unbedingten Einsatz bedanken. Jetzt werde ich mich auf die kommenden Rennen konzentrieren."

Welche Wege stehen dem siebenmaligem Weltmeister jetzt noch offen? Zum einen könnte er in ein anderes Team in der Formel 1 wechseln. Allerdings sind kaum noch Cockpits bei punkte- und podiumsfähigen Teams zu haben. Eine andere Möglichkeit wäre, wie nach seinem Karriereende 2006, bei Ferrari weiterhim als Berater für Mercedes tätig zu sein. Dazu gab es es allerdings noch keinen genauen Äußerungen von Seiten Schumachers.

Es bleibt abzuwarten, wie sich Schumacher entscheiden wird und ob er der Formel 1 nun vielleicht gänzlich den Rücken zukehren wird.

Text: Antonia Grzelak - mototsport-xl.de