Dienstag, 15. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT1 WM
09.07.2012

Münnich Motorsport überrascht an der Algarve

Riesen Überraschung an der Algarve: Das Team ALL-INKL.COM Muennich Motorsport aus Friedersdorf hat bei der fünften Saisonstation der FIA GT1 World Championship am vergangenen Wochenende (6. bis 8. Juli) mit den Rennen neun und zehn auf der Algarve-Rennstrecke in der Nähe von Portimao in Portugal nicht nur den ersten Sieg in diesem Jahr eingefahren.

Der Rennstall aus Sachsen ließ dem Erfolg von Marc Basseng (Neusalza-Spremberg) und Markus Winkelhock (Berglen-Steinach/#38) im Qualifying Race am Samstag (7. Juli) sogar noch einen Doppel-Erfolg von Nicky Pastorelli (Italien/Niederlande) und Thomas Jäger (München/#37) im Championship Race am Sonntag vor Basseng/Winkelhock in ihren beiden Mercedes-Benz SLS AMG GT3 folgen. „Darauf haben wir hingearbeitet. Das ist einfach riesig“, freute sich Teamchef René Münnich.

Anzeige
ALL-INKL.COM Muennich Motor hat mit dem überaus erfolgreichen Halbzeitrennen die Führung in der Team-Weltmeisterschaft weiter ausgebaut – auf 44 Punkte Vorsprung vor Platz zwei. Zudem verbesserten sich Basseng/Winkelhock in der Fahrer-WM auf Rang zwei mit nur fünf Punkten Rückstand auf die Spitzenreiter. Pastorelli/Jäger, die am Samstag als Sechste ebenfalls punkteten, kletterten auf Rang vier (15 Zähler Rückstand auf Rang ein). „Das kam selbst für uns überraschend“, sagte Marc Basseng, der Fahrer und Team-Manager zugleich ist. „Doch wir haben hart gearbeitet – und das sind die Früchte, die jedes einzelne Teammitglied dafür jetzt ernten kann. Das war eine tadellose Mannschaftsleistung an einem fast perfekten Wochenende.“

Da das Team aus Sachsen in der Balance of Performance keine Änderungen hatte, konnte im Vorfeld nicht von einem Sieg auf der 4,692 Kilometer langen Berg-und-Tal-Piste ausgegangen werden, weil den Münnich-Mercedes der Topspeed auf den Geraden fehlte. „Doch wir hatten in der letzten Kurve, die über einen Hügel führt, mit unseren Frontmotor-Autos den entscheidenden Vorteil. Von dort konnten wir den Schwung auf die folgende Gerade mitnehmen und den Vorsprung jeweils halten“, erklärte Marc Basseng. Im Championship Race am Sonntag haben die #37 und die #38 nach dem Boxenstopp den McLaren, der ihnen die Führung abgenommen hatte, anschließend wieder nach einander überholt und den Doppel-Erfolg perfekt gemacht. Beide Fahrerduos von ALL-INKL.COM Muennich Motorsport haben jeweils 26 Punkte auf ihr Konto und damit 52 Zähler für das Team verbucht. „Eine prima Bilanz zur Saisonhalbzeit“, sagte Marc Basseng.