Mittwoch, 20. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DMV Kart Championship
04.10.2012

Christopher Friedrich gewinnt Goldpokal 2012

Nach dem RMC-Titel in 2012 sicherte sich der M-Tec Praga Pilot Christopher Friedrich am vergangenen Wochenende auch den Sieg des prestigeträchtigen Goldpokals.

Neben sich hatte Friedrich erstmals keinen geringeren als seinen Teamkollegen Simon Wagner (AT) aus der RMC DD2 World Klasse. Schon in den freien Trainings dominierten die beiden M-Tec Praga Piloten, gaben von Anfang an den Ton an und wechselten sich mit den Topzeiten an der Spitze ab.

Hatte Friedrich noch im warm up die Nase vorne, sicherte sich dann Wagner in der verregneten Qualifikation die Pole-Position. Friedrich, der trotz Dauerregens das Zeittraining mit fast kompletter Trockenabstimmung in Angriff nahm, sicherte sich dennoch Startplatz fünf, was er aber dann bei wieder trockenen Bedingungen im Prefinale schon bereits in der ersten Runde korrigierte und von Platz fünf eindrucksvoll auf Platz zwei nach vorne fuhr. Ab Runde zwei brannten beide M-Tec Praga Piloten ein wahres Feuerwerk an Rundenzeiten ab und fuhren dem Feld uneinholbar auf und davon, wobei Friedrich den Teamkollegen nicht mehr attackierte und sich noch mit Platz zwei bei der Zieldurchfahrt begnügte.

Anzeige
Beide lieferten ein absolut perfektes Rennen, zeigten nie den Hauch eines Fehlers, bestätigten mit teilweise aufs Tausendstel konstante Rundenzeiten ihre Extraklasse und sicherten damit schon im Prefinale den ersten von zwei Doppelsiegen an diesem Wochenende für das erfolgreichste deutsche Rotax-Team.

Auch das Finale versprach eine tolle „One-Team-Show“ des M-Tec Praga-Duos zu werden. Beide überzeugten durch ein erneut absolut fehlerfreies Rennen, wobei diesmal Friedrich, der sich ab der dritten Runde an die Spitze setzte, am Ende die Nase vorne haben sollte und sich somit den Goldpokal 2012 sicherte.