Samstag, 15. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
06.06.2012

Das große EM-Wochenende steht vor der Tür!

Wenn am kommenden Wochenende die Fußball-Europameisterschaft angepfiffen wird, stehen auch im Prokart Raceland in Wackersdorf alle Zeichen auf EM-Stimmung. In der Oberpfalz trifft die Kart-Elite Europas aufeinander...

Deutschland und der veranstaltende Deutsche Motorsport Verband (DMV) ist Gastgeber der CIK-FIA Europameisterschaft der Klassen KZ1, KZ2 und KF2. Das Event verspricht eineMegaveranstaltung zu werden: Sage und schreibe 282 Teilnehmer werden für das CIK-Spektakel erwartet.

Das bricht alle Rekorde, denn kaum eine andere Kartveranstaltung auf deutschem Boden hat jemals eine derart hohe Resonanz verzeichnen können. Kein Wunder also, dass die Organisation bereits im Vorfeld mächtig gefordert war. Stephan Fritsch, Eigentümer des Prokart Racelands: "Wir haben alles getan, damit sich die Fahrer wohlfühlen werden, und besonders viel Aufwand haben wir in die Erweiterung des Fahrerlagers gesteckt. Um so viele Teams auch EM-würdig unterzubringen, wurde das Fahrerlager um fast die Hälfte vergrößert."

Anzeige
Bedingt durch den Teilnehmeransturm ist der Zeitplan besonders eng gesteckt. Am Mittwoch, der sonst eher ein gemütlicher Tag für den Aufbau und die Papierabnahme ist, wird bereits ab dem Morgen das freie Training durchgeführt. Donnerstag folgen die Zeittrainings bevor Freitag und Samstag die Vorläufe ausgetragen werden. Eine halbe Woche vergeht somit bevor am Sonntag erst die langersehnten Finals stattfinden werden!

Alles an dieser Veranstaltung wird eine Nummer größer sein. So kommt der CIK Tross in diesem Jahr mit einem Stab von 19 Personen, um eine reibungslose Veranstaltung zu garantieren. Unter den 282 Teilnehmern kämpfen auch 36 Deutsche um EM-Punkte. In der KF2 sind dies Lisa Christin Brunner, Fabian Erle, Nadja Hauber, Jonas Hrdlicka, Thomas Krebs, Dennis Marschall, Stephan Schönlebe, Lucas Speck, Manuel Valier, Tim Zimmermann, und Michael Waldherr. In der KZ1 vertritt Torsten Kostbade als Solist die deutschen Farben. Bei den Schalkarts der KZ2 rollen Wolfgang Albrecht, Julian Becker, Tobias Binder, Michele di Martino, Walter Eder, Christian Eisenbeis, Toni Greif, Manuel Huber, Kevin Illgen, Marcel Jeleniowski, Patrick Kreutz, Marvin Meindorfer, Riccardo Negro, Stefan Ott, Maximilian Pfenninger, Dominik Schmidt, Alexander Schmitz, Thomas Schumacher, Seppi Sedlmair, Maik Siebecke, Leo Stein, Andre Stephan, Maximilian Treffer und Tobias Zoll für die Bundesrepublik an den Start.
Anzeige