Donnerstag, 21. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
18.01.2011

Schwabe Motorsport startet in die neue Saison

Mit zwei Piloten reiste das Schwabe Motorsport Team zur Premiere des Euro Winterpokals auf dem Erftlandring in Kerpen. Während Robin Falkenbach in der Bambini Klasse erfolgreich war, erlebte Kevin Metzner einen schlechten KF3 Start.

Robin Falkenbach setzte den Aufwärtstrend der abgelaufenen Saison weiter fort und war stets im vorderen Mittelfeld der Bambini Klasse wieder zu finden. Im Zeittraining schaffte er als Fünfter den Sprung in die Top-Fünf und bestätigte seine Position auch im ersten Rennen. Im zweiten Durchgang behauptete er sich ebenfalls im Vorderfeld und kam nach 13 Rennrunden als Vierter ins Ziel. In der Addition bedeutete das Rang vier in der Tageswertung.

Anzeige
Ein rabenschwarzes Wochenende erlebte dagegen Kevin Metzner. Der amtierende ADAC Kart Masters Bambini Champion bestritt in Kerpen sein erstes KF3 Rennen, doch das Glück war diesmal nicht auf seiner Seite. Trotz guter Zeiten im den freien Trainingssitzungen kam er im Zeittraining nicht über Position 16 hinaus. In den Rennen kam es dann ganz dicke. Jeweils im vorderen Mittelfeld, musste Kevin in beiden Durchgängen sein Birel-Kart vorzeitig im Aus abstellen.

„Nach der langen Winterpause haben wir die Tage bis zum ersten Rennen gezählt. Dieses Wochenende fällt mein Resümee zweigeteilt aus. Bei Robin steigt die Lernkurve weiter stetig und er ist auf dem Weg zur Spitze. Weniger gut lief das Wochenende für Kevin. Sein Speed hat gestimmt, aber das nötige Quäntchen Glück fehlte diesmal. In Genk wird er wieder angreifen und dann sicherlich erfolgreicher sein.“, fasst Holger Schwabe das Rennwochenende zusammen.

Am kommenden Wochenende wird Schwabe Motorsport allen Interessierten auf der IKA Kart 2000 Rede und Antwort stehen. Zu finden ist das Team aus Stuttgart auf dem Stand des Birel Deutschlandimporteurs Solgat Motorsport in der Halle A1.