Dienstag, 18. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
13.06.2011

Scirocco R-Cup:Fakten zum vierten Rennen

Der Volkswagen Scirocco R-Cup bestreitet am 17./18. Juni auf dem Lausitzring sein viertes Saisonrennen. Auf dem Lausitzring dreht sich in der Legenden-Wertung alles um den Motorradsport.

Nur eine Woche vor dem WM-Lauf auf dem legendären niederländischen Kurs in Assen (23.–25. Juni/www.tt-assen.com) nimmt es der Führende der Moto2-Weltmeisterschaft Stefan Bradl(Augsburg) vom Team Viessmann Kiefer Racing im umweltschonendsten Markenpokal der Welt mit zwei deutschen Zweiradlegenden auf: Dirk Raudies (Biberach an der Riß), 125er-Weltmeister von 1993, und der20-fache Grand-Prix-Sieger Ralf Waldmann (Ennepetal) starten in der Lausitz ebenfalls im Cup-Scirocco. Komplettiert wird das Legenden-Feld von den Moto2-Piloten Max Neukirchner (Stollberg) und Aleix Espargaró aus Spanien.

Anzeige
Für Stefan Bradl bietet das Rennwochenende in Brandenburg ein weiteres Highlight: Der 21-Jährige nimmt am Samstag erstmals auf einerMotoGP-Ducati Platz. Mit der 245 PS starken Maschine stellte Loris Capirossi 2004 in Barcelona den Geschwindigkeitsrekord in der MotoGP mit 348,5 km/h auf. Direkt vor dem Rennen des Volkswagen Scirocco R-Cup am Samstag dreht die deutsche Nachwuchshoffnung mehrere Demorunden auf dem Motorrad der Königsklasse und auf seiner Original Moto2-Rennmaschine von Kalex.

Alle Rennen des Volkswagen Scirocco R-Cup 2011 können auch perLivestream im Internet angesehen werden; wahlweise mit englischem oder deutschem Kommentar. Unter www.volkswagen-motorsport.com/livestream wird die Rennaction übertragen. Ab und zu reingucken will beim Rennen auch MotoGP-Superstar Valentino Rossi, der voll des Lobes für die deutsche Nachwuchshoffnung ist: "Überragend, was Stefan leistet. Wenn er so weiter macht, holt er den Titel. Ich freue mich für Stefan und die deutschen Fans."

Bereits knapp eine Woche vor dem Rennen auf dem Lausitzring wird der bis zu 275 PS starke Volkswagen Scirocco R-Cup im Dresdner Einkaufszentrum Elbepark präsentiert. Ebenfalls vor Ort: die DTM-Stars Martin Tomczyk und Maro Engel samt ihren Fahrzeugen.

Mateusz Lisowski kommt mit 108 Punkten als Tabellenführer zum dritten Rennwochenende des Volkswagen Scirocco R-Cup 2011. Der Serienneuling aus Polen holte zuletzt in Spielberg im Samstagsrennen seinen zweiten Sieg nach dem Saisonauftakt in Hockenheim, in Durchgang zwei wurde er Zweiter. Engster Verfolger ist Stefano Proetto (86 Punkte). Der Münchener fuhr in Österreich im zweiten Durchgang seinen zweiten Scirocco R-Cup-Sieg überhaupt ein. Gesamtdritter ist der US-Amerikaner JD Mobley (72 Punkte), der 2010 den Volkswagen Jetta-TDI-Cup in Nordamerika gewann.

Volkswagen Markenpokale starten seit der Eröffnung des Lausitzrings im Jahr 2000 auf der brandenburgischen Strecke. Allerdings musste der Lauf im Premierenjahr wegen starken Regens abgesagt werden. Bis 2003 trat der ADAC VW Lupo Cup in der Lausitz an, von 2004 bis 2009 der ADAC Volkswagen Polo Cup und seit 2010 der Volkswagen Scirocco R-Cup. Erfolgreichste Piloten sind mit jeweils drei Siegen Matthias Meyer (2003 und 2004) und Maciek Steinhof(2009 und 2010).

Der Lausitzring ist der vielseitigste Kurs in Deutschland. Insgesamt gibt es zehn verschiedene Streckenvarianten vom 1,8 Kilometer langen Handlingskurs über den Zwei-Meilen-Superspeedway bis zur 11,3 Kilometer langen Langstrecke. Der Volkswagen Scirocco R-Cup tritt auf der 3,478 Kilometer langen DTM-Variante an.

Der Scirocco R-Cup-Sieg auf dem Lausitzring ging im Vorjahr an den Polen Maciek Steinhof vor Kris Heidorn und Dennis Rieger. Bester auch in diesem Jahr startender Pilot war Ola Nilsson aus Schweden, der Rang vier belegte.

Prominente Motorsportfans haben sich für das Scirocco R-Cup-Rennen am Lausitzring angekündigt: Die legendäre Ostberliner Rockband "City" gibt am Sonntag beim Pitwalk ein Konzert in der Boxengasse. Ebenfalls an der Strecke ist Wilson Gonzales Ochsenknecht.

Eine Woche vor dem Beginn der Frauen-Fußball-WM gibt es am Rennwochenende auf dem Lausitzring ein großes Streetsoccer-Turnier. Bis zu 72 Mannschaften messen sich auf vier Kleinfeldern am Samstag und Sonntag mitten im Fahrerlager. Das Siegerteam gewinnt 3.000 Euro. Außerdem angekündigt haben sich Spieler des Bundesliga-Zweitligisten FC Energie Cottbus.

Für den Lauf in der Lausitz wurde die Verwendung des Push-to-pass-Systems, das noch spannendere Rennen ermöglicht, mit 15 Einsätzen à 10 Sekunden festgelegt. Zwischen zwei Einsätzen ist eine Sperre von 10 Sekunden aktiv.

Der 16 Jahre alte Jonas Giesler ist nicht nur der jüngste Fahrerim Volkswagen Scirocco R-Cup, sondern auch der Benjamin aller Piloten, die an einem DTM-Rennwochenende antreten.

Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen:  "Mit den Motorrad-Assen Stefan Bradl, Dirk Raudies, Ralf Waldmann, Max Neukirchner und Aleix Espargaró starten auch am Lausitzring wieder tolle Namen in der Legenden-Wertung. Es wird sehr spannend, wie sich die Zweiradstars gegen die Stammpiloten des Volkswagen Scirocco R-Cup schlagen werden. Die Rennen in der Lausitz sind immer sehr spannend – auch dank des Push-to-pass-Systems mit 50 Mehr-PS auf Knopfdruck. Daher wird der Scirocco R-Cup den Zuschauern wieder eine actionreiche Show bieten."